Bergwacht Grassau rettet Urlauber aus Rheinland-Pfalz

61-Jähriger stürzt auf Hochplatte und verletzt sich

+
Die Bergwacht Grassau bringt den Verletzten mit dem Rettungsfahrzeug ins Tal

Marquartstein - Am Montag, 14. Oktober, stürzt ein 61-Jähriger Mann am alten Plattenweg auf der Hochplatte und verletzte sich am Kopf. Die Bergwacht rückte zu Rettung aus.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Montag, 14. Oktober rettete die Bergwacht Grassau einen 61-jährigen Urlauber aus Rheinland-Pfalz von der Hochplatte. Er war mit seiner Frau mit der Hochplattenbahn aufgefahren und bis zur Piesenhausener Hochalm gewandert. Im Abstieg über den alten Plattenweg war er schließlich um etwa 15 Uhr aufgrund einer Unachtsamkeit zu Sturz gekommen, daraufhin mehrere Meter über abschüssiges Gelände gestürzt und gegen einen Baum geprallt, woraufhin er eigenständig wieder auf den Weg zurückkletterte. Beim Sturz hatte er sich eine Kopfverletzung zugezogen. Eine zufällig vorbeikommende Krankenschwester versorgte die Verletzung und kümmerte sich um den Verletzten.

Drei Einsatzkräfte der Bergwacht Grassau eilten mit dem Rettungsfahrzeug zum talseitigen Einstieg in den alten Plattenweg und stiegen von dort zum Unfallort auf. Der Verletzte konnte in der Zwischenzeit unterstützt durch seine Begleiterin und die anwesende Krankenschwester vorsichtig weiter absteigen und den Einsatzkräften entgegengehen. Die Bergwachtmänner trafen somit bereits nach wenigen Minuten auf den Verletzten und brachten ihn zum Rettungsfahrzeug und damit dann letztlich zu einem Arzt in Marquartstein.

Pressemitteilung Bergwacht Grassau

Zurück zur Übersicht: Marquartstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT