Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gemeinsam mit „Christoph 14“

Bergwacht Marquartstein rettet schwerverletzten Forstarbeiter bei Oberwössen

Auch Christoph 14 war beim Rettungseinsatz der Bergwacht Marquartstein am Start.
+
Auch „Christoph 14“ war beim Rettungseinsatz der Bergwacht Marquartstein am Start.

Bereits am Donnerstag (17. November) gegen Mittag wurde die Bergwacht Marquartstein zu einem Forstunfall alarmiert.

Die Meldung im Wortlaut:

Marquartstein – In der Nähe der Hörmannskrue-Alm bei Oberwössen hatte sich ein Forstarbeiter beim Umschneiden eines Baumes schwer am Fuß verletzt. Der von der Integrierten Leitstelle zeitgleich mitalarmierte Rettungshubschrauber Christoph 14 konnte circa 200 Meter oberhalb der Unfallstelle landen.

Nachdem die Helfer zur Unfallstelle abgestiegen waren, wurde der Schwerverletzte sogleich vom Notarzt des Christoph 14, sowie einem nachkommenden Bergwacht-Notarzt versorgt. Gemeinsam mit den schnell nachrückenden Einsatzkräften wurde der Mann schließlich im Luftrettungs-Bergesack gelagert und zum Hubschrauber hinauf getragen. Von dort ging es weiter in Krankenhaus Traunstein. Im Einsatz waren vier Bergretter.

Pressemeldung Bergwacht Marquartstein

Kommentare