Jubiläum 

100 Jahre Sparkasse in Marquartstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Seit 100 Jahren gibt es die Sparkasse in Marquartstein. Zum Jubiläum veranstaltet das Sparkassen-Team (hinten v.l., Geschäftsstellenleiter Thomas Göls, Markus Aigner, Anton Greimel, Wolfgang Birner, vorne Claudia Brandstetter und Irmengard Schweiger) am Sonntag, 7. Mai (10 – 16 Uhr) einen Tag der offenen Tür.

Marquartstein - Die Sparkasse im Ort feiert ihr 100-jähriges bestehen. Sie wurde als erste Geschäftsstelle der damaligen Bezirkssparkasse Traunstein 1917 eröffnet.

Die Sparkasse in Marquartstein wurde als erste Geschäftsstelle der damaligen Bezirkssparkasse Traunstein 1917 eröffnet. Am Schulhaus am Prügelweg verkündete damals ein Schild:

Filiale der Bezirkssparkasse Traunstein - Sprechstunden Montag, Mittwoch und Freitag von 4 bis 7 nachmittag

Die Hauptstelle lieferte einen Geldschrank und einige Regale. Schreibmaschine und Rechenmaschine standen damals kleinen Betrieben noch nicht zur Verfügung. Herr Thoma war der erste Leiter, der im Hauptberuf eigentlich Lehrer war. Bereits im Jahr 1920 übergab er seine Tätigkeit an Johann Baptist Hecht, seines Zeichens Kaufmann und zweiter Bürgermeister.

Gut geführt!

Im Jahr 1921 übernahm August Roth im Guggerhaus die Sparkassentätigkeiten in Vollzeit. 37 Jahre, bis ins Jahr 1958, leitete Herr Roth die Sparkasse! Die Geschäftsstelle befand sich mittlerweile im alten Postgebäude und die Direktion in Traunstein übergab Franz Wengbauer die Leitung. 1970 erfolgte der Umzug in den Neubau an der j etzigen Stelle.

Der Sparkassenamtsrat Wengbauer hatte damals 16 Mitarbeiter. Paul Bauer übernahm 1983 die Geschicke der Sparkasse Marquartstein bis ihm 1990 Josef Brandstetter folgte. 21 Jahre führte er erfolgreich die Geschäftsstelle und übergab deren Leitung mit Verabschiedung in den Ruhestand im November 2011 an Thomas Göls. Bis heute hat sich die Sparkasse in Marquartstein zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt. Rund 2.200 Girokonten und 2.000 Sparkonten belegen dies.

Wandel der Zeit

Vor allem im technischen Bereich hat sich in der Vergangenheit das Bankgeschäft wesentlich geändert. Man denke nur an die Bargeldversorgung der Urlauber mit vorübergehenden Urlauberkonten bis hin zum mittlerweile abgeschafften Euroscheck und den Sparkassenbuchauszahlungen im „freizügigen Sparverkehr“.

Mittlerweile können Kunden viele Bankgeschäfte rund um die Uhr schnell und einfach erledigen. Moderne Computersysteme entlasten die die Mitarbeiter von Routinearbeiten. Diese Freiräume werden für umfassende Beratungen zu allen Themen wenn´s um Geld geht genutzt.

Stark im Mittelstand

Gerade in unruhigen Zeiten hat sich das Geschäftsmodell der Sparkassen als sehr zuverlässig erwiesen. Die Versorgung der mittelständischen Wirtschaft und aller Bevölkerungsgruppen im Landkreis mit kreditwirtschaftlichen Leistungen ist und bleibt eine der Hauptaufgaben. Außerdem versteht sich die Sparkasse als einer der größter Förderer von Sport, Soziales, sowie Kunst und Kultur. Anlässlich des Jubiläums spendet die Sparkasse insgesamt 5.000 Euro an einheimische Vereine.

Pressemitteilung der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg

Zurück zur Übersicht: Marquartstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser