Vermisstensuche in Marquartstein

Passanten finden demente Frau (86) in lebensdrohlicher Lage

Marquartstein - Große Aufregung in Marquartstein: Am Dienstagabend wurde eine demenzkranke 86-jährige Seniorin bei der Polizei Grassau als vermisst gemeldet. 

Da eine Lebensgefahr für die Frau aus Marquartstein nicht auszuschließen war, wurde eine groß angelegte Suche unter Einbeziehung der Freiwilligen Feuerwehr Marquartstein, der Bergwacht Marquartstein, eines Polizeihubschraubers und weiteren polizeilichen Einsatzkräften in die Wege geleitet. 

Während die Suchaktion anlief, wurde jedoch über die Rettungsleitstelle eine gestürzte Person im Ortsteil Piesenhausen mitgeteilt. Die bereits im Einsatzgebiet anwesenden Rettungskräfte übernahmen die Erstversorgung der Person. Bei dieser handelte es sich um die vermisste Frau. Die Frau war auf ihrem Weg in einem Hinterhof gestürzt und hatte sich dabei eine Verletzung zugezogen. Ihr gelang es aber noch, sich bis zu einer Laterne neben einer Straße zu begeben, wo sie zusammenbrach und von zufällig vorbeikommenden Passanten entdeckt wurde. 

Dies war ein glücklicher Zufall für die Frau, da sie im Anschluss mit ihrer Verletzung und einer bereits starken Unterkühlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Wäre die Frau noch längere Zeit in Freien gelegen, hätte der Vorfall auch anders ausgehen können.

Pressemeldung Polizei Grassau

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Marquartstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT