Erstes Gebäude schon fast fertig

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Außen ist das neue Firmengebäude von Skywalk im Gewerbegebiet Nord an der Hochlerchstraße fast fertig. Foto giesen

Marquartstein - Skywalk ist die erste Firma, die sich im neuen Gewerbegebiet Nord in Marquartstein angesiedelt hat. Außen ist das neue Büro- und Fertigungsgebäude fast fertig.

Die überbaute Grundfläche beträgt, wie geplant, 50 mal 20 Meter, die Höhe 9,50 Meter. "Insgesamt zufrieden mit dem Baufortschritt", äußerte sich Architekt Helmut Birner beim Gespräch mit unserer Zeitung. Rechtzeitig zum Einbruch des jetzigen Dauerregens sei das Gebäude witterungsdicht, so Birner. Zuletzt wurden die Dachober-lichte mit Hilfe eines Krans eingesetzt, Fenster und Türen sind fertig.

Derzeit wird auf Hochtouren am Innenausbau gearbeitet. Die Lager und Fertigungshalle im Erdgeschoss sind weit gediehen, im zweiten Obergeschoss wird am Ausbau der Büroräume gearbeitet sowie an den Sanitärräumen. Der Einzug ist um den Jahreswechsel herum vorgesehen. Die Außenanlagen mit den geplanten 35 Parkplätzen würden erst im nächsten Frühjahr in Angriff genommen, berichtete der Planer.

Die seit elf Jahren bestehende Firma Skywalk hat derzeit noch ihren Sitz in Grassau. Skywalk stellt Gleitschirme her, die lau-fend weiterentwickelt werden. Der Schwerpunkt aber liegt auf Kites, kleinen Drachen, und Zelten, besonders Event-Zelten. Exportiert wird in über 100 Länder. Da die Räume in Grassau zu klein geworden waren, hatte sich die Firma um einen neuen Standort bemüht, wie Geschäftsführer Thomas Allertseder dem Gemeinderat vor Genehmigung der Baupläne berichtete. Die Firma hat vier Gesellschafter und 41 Mitarbeiter, von denen die meisten in der Region wohnen. Der kontinuierlich wachsende Jahresumsatz betrug 2011 rund 7,3 Millionen Euro. Die Geräte selbst werden in Asien vorwiegend in Handarbeit hergestellt, die Entwicklung und der Bau von Prototypen sowie Qualitätskontrollen und Überprüfungen finden im heimischen Werk statt.

Auf der Fläche zwischen dem Firmengebäude von Skywalk und dem bestehenden Feuerwehrhaus wird voraussichtlich im Frühjahr der neue Wertstoffhof der Gemeinde gebaut. In diesem Gebäude wird auch eine neue Bleibe für das gemeindliche Wasserwerk geschaffen.

gi/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser