Marquartsteiner im Interessen-Team

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei der Vereinsgründung: Kassenwart Engelbert Pletschacher, Zweite Vorsitzende Gudrun Kirschbaum, Vorsitzender Michael Oberressl, Schriftführerin Susanne Pfliegl (unten von links) sowie die Beisitzer Dr. Bernd Regler, Günter Richter (Zweiter Bürgermeister), Fritz Häringer, Simon Bauer und Andreas Scheck (oben von links).

Marquartstein - Rund 30 Bürger aus den unterschiedlichsten Branchen der Marquartsteiner Geschäftswelt fanden sich zur Gründung eines neuen Vereins, des Marquartsteiner Interessen-Teams (MIT) ein. Sein Ziel: die Attraktivität der Gemeinde zu erhalten und zu stärken.

Die MIT-Gründung ist ein Produkt der Städtebauförderung "Leben findet innen-Stadt", dem sich die Marquartsteiner Geschäftswelt angeschlossen hat. Die Lenkungsgruppe, ebenfalls ein Zusammenschluss von Bürgern der Gemeinde, die sich im Sinne der Städtebauförderung formierte und verschiedene Bereiche wie Bildung, Zusammenleben und Generationen, Tourismus, Gastronomie, Ortsbild und Einzelhandel abdeckt, bestärkte die Vereinsgründung mit einer Finanzspritze von 3000 Euro.

Bürgermeister Andreas Dögerl leitete die geheime Wahl der Vorstandschaft. Zum Ersten Vorsitzenden wurde Michael Oberressl gewählt, das Amt der Stellvertreterin übernahm Gudrun Kirschbaum. Susanne Pfliegl ist Schriftführerin, Engelbert Pletschacher Kassenwart.

Bei der Festlegung des jährlichen Vereinsbeitrages plädierte Oberressl für einen niedrigeren Beitrag von 50 Euro und nicht, wie vorgeschlagen, von 70 oder 100 Euro. Damit könnten auch kleinere Betriebe Zugang zum Verein finden. Simon Bauer (Beisitzer) wies die Anwesenden am Ende der Sitzung darauf hin, dass sie als Multiplikatoren fungieren und sich der Verein über neue Mitglieder sehr freuen würde.

apr/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser