Paragleiter aus Baum gerettet

Bergen - Ein 47-jähriger Paragleiter ist am Sonntagnachmittag mit seinem Schirm abgestürzt und in einer Buche hängen geblieben. Glücklicherweise hatte der Schönbrunner sein Handy dabei. Er alamierte die Polizei, die sofort seine Rettung einleitete.

Am frühen Sonntagnachmittag wurde die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd von einem Paragleiter über Notruf verständigt. Er sagte am Telefon, dass er am Hochfelln mit seinem Gleitschirm in einer Buche hängen würde und sich nicht mehr selbst befeien könne. Der 47jähriger Paragleiter aus Schönbrunn konnte durch zu wenig Aufwind und Gegenwind den eigentlichen Landeplatz neben der Talstation der Hochfelln-Seilbahn nicht mehr anfliegen und musste etwa 500 Meter entfernt in der Nähe der zweiten Seilbahnstütze in Baumwipfeln „notlanden“.

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd informierte dann die Bergwacht und die örtlich zuständige Polizeiinspektion Traunstein. Unverzüglich rückten die Einsatzkräfte aus, um dem Mann in seiner misslichen Lage zu helfen. Der unverletzte Paragleiter konnte von vier Männern der Bergwacht Bergen aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser