Gelungene erste Winterwanderwoche in Reit im Winkl

Winterwandern mit Manuel Andrack

+
Voll des Lobes waren die Teilnehmer bei den von Manuel Andrack (auf dem Bild vorne in der Mitte) geführten Wanderungen auf den beiden Premium Winterwanderwegen in Reit im Winkl, hier beim Start zu dem mit dem Namen „Kaiserblick“.

Reit im Winkl – Als „Schneeparadies“ bezeichnete der bekannte Buchautor und Wanderwege-Pate Manuel Andrack Reit im Winkl bei den von ihm geführten zwei Wanderungen im Rahmen der ersten Winterwanderwoche in dem Chiemgauer Ferienort. Und auch die Teilnehmer waren tief beeindruckt von dem dabei Erlebten. Dies gilt sowohl für die ersten drei Tage mit Reit im Winkler Wanderführern als auch dann mit Manuel Andrack.

Er studierte Theater-, Film-, und Fernsehwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte in Köln und arbeitete als TV Redakteur. Bekannt wurde er als langjähriger Redaktionsleiter mit Bühnenpräsenz in der Harald-Schmidt-Show. Heute schreibt er Bücher über das Wandern und über Wanderführer, veröffentlicht Artikel über das Wandern in Zeitungen und Zeitschriften, hat ein Wander-Blog, ist Wander-Pate, arbeitet für Tourismusverbände und Organisationen wie das Deutsche Wanderinstitut – und ist begeistert von den Winterwandermöglichkeiten in Reit im Winkl.

Vor sechs Jahren war er zum ersten Mal mit seiner Familie hier, erzählte er jetzt bei seinen Wanderführungen. Ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer sei bei dieser Winterwanderwoche die Wanderung auf Deutschlands erstem Premium Winterwanderweg „Panoramaweg“ auf der Hemmersuppenalm gewesen. Zu Beginn habe es dabei noch kalten Gegenwind mit Schneeverwehungen gegeben. Plötzlich sei dann wie bei einer „Fata Morgana“ der herrliche Blick bis zum Chiemsee freigeworden. „Und als zum Schluss noch die Sonne herauskam, waren alle beglückt von diesem wunderschönen Erlebnis im Schneeparadies Reit im Winkl“, schwärmte geradezu Manuel Andrack.

Und auch am zweiten Tag auf dem Premium Winterwanderweg „Kaiserblick“, eine leichte Wanderung durch das Tal über den Grenzsteg durch die Loferauen und über Entfelden zurück zum Ausgangspunkt in der Ortsmitte, waren alle Teilnehmer voll des Lobes. So konnte dann auch Florian Weindl, der Leiter der Tourist-Information Reit im Winkl, von einer sehr gelungenen ersten Winterwanderwoche sprechen. Von Manuel Andrack bekam er auch gleich eine Zusage für seinen Vorschlag auf weitere Zusammenarbeit auf diesem Gebiet in den nächsten Jahren.

sh

Zurück zur Übersicht: Reit im Winkl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser