Am Dienstag Thema im Gemeinderat

Pünktlich zur Wintersaison: Parken in Reit im Winkl soll teurer werden

Reit im Winkl - Noch ist es ein wenig Zeit bis der Winter kommt – die Gemeinde Reit im Winkl denkt aber schon daran. In der Gemeinderatssitzung am Dienstag geht es darum, wie die hohen Kosten für die Präparierung der Langlaufloipen aufgefangen werden könne.

Deswegen wollen die Reit im Winkler die Parkgebühren ab Dezember erhöhen. Am Dienstag wird dazu die Parkgebühren-Verordnung abgesegnet, so die Bayernwelle. Im Gespräch sind Erhöhungen von einem auf drei Euro für den Stundensatz und von fünf auf acht Euro für das Tagesticket. 

Laut Bürgermeister Josef Heigenhauser ist die Maßnahme durchaus berechtigt. Schließlich erfolge die Präparierung sehr aufwändig oft auch mit Kunstschnee. Neben der Allgemeinheit nutzen auch die Spitzensportler aus dem Chiemgau kostenlos die Loipen. Immerhin gilt Reit im Winkl als ausgesprochen schneesicher. 

Zwar gäbe es im Ort auch Bedenken wegen der Erhöhung. Möglicherweise kommen dann weniger Langläufer in die Wintersportgemeinde. Allerdings halten auch die Kritiker eine Erhöhung für gerechtfertigt, so die Bayernwelle weiter.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Reit im Winkl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser