Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach langjährigem Dienst für Reit im Winkl

Mit einem großen Dank: Bürgermeister verabschiedete Dr. Matthias Schinkel

Nach 39-jähriger Arzttätigkeit in Reit im Winkl verabschiedete Bürgermeister Matthias Schlechter (rechts) Dr. Matthias Schinkel.
+
Nach 39-jähriger Arzttätigkeit in Reit im Winkl verabschiedete Bürgermeister Matthias Schlechter (rechts) Dr. Matthias Schinkel.

Mit einem großen Dank verabschiedete Bürgermeister Matthias Schlechter im Rathaus den langjährigen Reit im Winkler Arzt Dr. Matthias Schinkel.

Reit im Winkl - Dr. Schinkel hatte am 1. Oktober 1982 im Haus Clerico die Praxis von seinem Vorgänger Dr. Ulrich Knapp übernommen und übergab jetzt am 1. April sein Amt in der Facharztpraxis zusammen mit Dr. Thomas Behr an seine Nachfolgerin Dr. Nicole Fahrngruber.

Bürgermeister Schlechter würdigte auch die vielen neben seiner Arztpraxis ausgeübten Tätigkeiten von Dr. Schinkel. So war dieser seit 1982 auch Kolonnenarzt beim BRK, Vereinsarzt beim Wintersportverein Reit im Winkl und übte bis 1987 zusätzlich die Notarzttätigkeit aus. Lange Jahre nahm er auch alle Vorsorgeuntersuchungen für Kinder vor. Schinkel würdigte rückblickend auch die außerordentlich gute Zusammenarbeit mit dem langjährigen Reit im Winkler Pfarrer Edmund Bargon.

„Für den intensiven 39 Jahre langen Dienst für den Ort und für die ganze Bevölkerung spreche ich Dr. Schinkel den großen Dank der Gemeinde aus“, sagte Bürgermeister Matthias Schlechter und verabschiedete ihn mit den besten Wünschen für die Zukunft. Dabei sei er immer offen gewesen für ein menschliches Gespräch und die persönliche hausärztliche Betreuung. Er habe viele Notfallsituationen bewältigt und sei stets Tag und Nacht erreichbar gewesen.

sh

Kommentare