30 Jahre Zweigstellenleiter in Reit im Winkl

Hans Nothegger bei Musikschule verabschiedet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reit im Winkl - Als musikalisches Urgestein wurde Hans Nothegger bei seiner Verabschiedung als Leiter der Zweigstelle Reit im Winkl der Musikschule Grassau gewürdigt.

Nach 32 Arbeitsjahren bei der Musikschule, davon 30 Jahre als Zweigstellenleiter in Reit im Winkl, geht er nun in den wohlverdienten Ruhestand. "Die Musikschule Grassau hat Hans Nothegger viel zu verdanken, und er war aus musikalischer und aus menschlicher Sicht ein großes Vorbild", sagte Musikschulleiter Wolfgang Diem, der zusammen mit Notheggers Nachfolger Sebastian Krause die Feier musikalisch umrahmte. Nothegger habe immer Pioniergeist gezeigt, alle Herausforderungen angenommen und sich nie gescheut, Verantwortung zu tragen, so auch durch die Übernahme von Ämtern beim Bayerischen Blasmusikverband.Bei der Zweigstelle der Musikschule habe Nothegger das Klassenmusizieren ins Leben gerufen und die Jugendkapelle aufgebaut. Musikalisch sei er "ein unglaublicher Allrounder", der eine große Anzahl von Instrumenten beherrsche und unterrichtet habe.

Bürgermeister Josef Heigenhauser sprach von großen Verdiensten, die sich Hans Nothegger nicht nur als Zweigstellenleiter der Musikschule erworben habe, sondern auch durch seine 28 Jahre währende Tätigkeit als erster Dirigent der Musikkapelle Reit im Winkl und seit nunmehr zwei Jahren immer noch als zweiter Dirigent. Dabei sei es enorm, wie stark die Musikkapelle das ganze Jahr über gefordert werde. Nothegger habe sich stets ausgezeichnet durch musikalisches Können und durch menschliches Gespür. Bei ihm könne man ohne Übertreibung von einem "musikalischen Urgestein" sprechen.

"Die Musik macht an den Gemeindegrenzen keinen Halt, und es ist wichtig und erfreulich, dass im Achental die Kinder viel Freude an der Musik erleben dürfen", rief Rudi Jantke aus, der Bürgermeister der Marktgemeinde Grassau. Er bedankte sich bei Hans Nothegger dafür, dass er durch sein Wirken einen großen Anteil daran habe. Durch die Musikschule bleibe die musikalische Kultur in der Region erhalten. Besonders freue es ihn, dass Nothegger sowohl als Zweigstellenleiter als auch als Dirigent der Musikkapelle mit Sebastian Krause einen so kompetenten und engagierten Nachfolger gefunden habe.

sh

Rubriklistenbild: © Hauser

Zurück zur Übersicht: Reit im Winkl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser