Am Ostersonntag

Schwammtragen in Reit im Winkl nach altem Brauch

+
Schwammtragen in Reit im Winkl nach altem Brauch

Reit im Winkl - Nach altem Reit im Winkler Brauch legten nach der Auferstehungsfeier am Ostersonntag morgen die Burschen ihre getrockneten Baumschwämme in das Osterfeuer vor der Pfarrkirche St. Pankratius.

Es war zu Beginn der heiligen Messe von Kaplan Adrian Zessin gesegnet worden. Er entzündete daran die Osterkerze und brachte diese in die Kirche. 

Schwammtragen in Reit im Winkl nach altem Brauch

Mit dem Ausruf „Christus, das Licht der Welt“ wurde das Feuer an die Gläubigen mit ihren bereitstehenden Kerzen verteilt. Zusammen mit Diakon Klaus Mühlberger zelebrierte Zessin den Ostergottesdienst. Mit heftigem Schwingen hielten danach die Burschen ihre an einem Draht befestigten Baumschwämme am Glühen und trugen sie nach Hause. Dort in den Ofen gelegt bringt das Feuer nach überliefertem Brauch Glück und Segen ins Haus.

sh

Zurück zur Übersicht: Reit im Winkl

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT