+++ Eilmeldung +++

News-Ticker zu Sondierungen

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab

Bilderbuch-Wochenende

VIPs feiern Eröffnung der Gut Steinbach-Chalets

+
Klaus Dieter Graf von Moltke mit Ilse Aigner (Bayerische Staatsministerin) bei der Eröffnung des Chalet-Dorfs Gut Steinbach

Reit im Winkl - Zahlreiche Prominente feierten am Wochenende vom 7. bis 9. Juli die Eröffnung der Gut Steinbach-Chalets in Reit im Winkl. Ilse Aigner gab den offiziellen Startschuss für die Luxus-Chalets, Mike Kraus machte einen Familienausflug und Alexandra Polzin relaxte nach der Berliner Fashion Week.

Vor rund 300 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft , Tourismus sowie Society und bei strahlendem Sonnenschein, eröffneten Klaus Graf von Moltke und Susanne Gräfing von Moltke am vergangenen Wochenende ihr neues Chalet-Dorf Gut Steinbach mit seinen 7 spektakulären Chalets, Stammhaus, Forsthaus und Steinbacher Hof auf einem Sonnenplateau bei Reit im Winkl inmitten von 51 ha privatem Grund- und Waldbesitz.

Bilder der VIP-Eröffnung des neuen Chalet-Dorfs Gut Steinbach

Mit einer emotionalen Rede, die Klaus Graf von Moltke auf dem Steg seines neuen Naturweihers, seinen Fokus auf Werteerhaltung und -förderung, Heimatverbundenheit und Nachhaltigkeit betonte, die von der stellvertretenden Bayerischen Ministerpräsidentin Ilse Aigner bekräftigt und von Landrat Siggi Walch, wie auch Reit im Winkl’s Bürgermeister Joseph Heigenhauser fortgeführt, wurde die enorme private Investition, wie auch das immense Geschenk an die Tourismus-Region Bayern und insbesondere an den Landkreis deutlich, bei dem nicht nur die regionalen Handwerksbetriebe am Bau, sondern künftig auch die Zulieferer der Region ihren Anteil haben.

Neben dem fantastischen Blick auf die umliegende Bergwelt des Chiemgauer Kaiserwinkls konnten die Gäste an diesem Abend auch die kulinarischen Köstlichkeiten des Hauses genießen: Es gab ein großes BBQ mit Steaks, Hendl und Burgern. Und danach wurde im großen Festzelt zu Live-Musik der Band „Tree Gees“ und DJ bis spät nachts gefeiert. Am Sonntag ließen die Gäste das Wochenende mit einem Frühschoppen bei bayerischer Jazz-Musik ausklingen.

Gut Steinbach-Chalets: Ein Dorf irgendwo im Nirgendwo

Ganz weit weg von Stress und Alltag befindet sich nun ein Refugium, das nicht nur seinesgleichen sucht, sondern von Politik und Tourismus bereits als „Leuchtturm-Objekt“ bezeichnet wurde, das Vorbild- und Vorzeige-Funktion hat und weit über seine bayerischen Grenzen zu Bekanntheit gelangen wird.

Bei der Eröffnung des Chalet Dorfs, Gut Steinbach, Romantik Hotels und Chalets, Reit im Winkl am 8. Juli 2017
Gut Steinbach, Romantik Hotels und Chalets, Reit im Winkl

Das gesamte Resort umfasst ein Hotel mit 60 Zimmern, modernstem Tagungsbereich, mehreren Restaurant Stuben, einer weitläufigen Hotel-Terrasse mit einladenden Sitzgruppen und DEDON-Chairs, Pool, SPA und Beauty mit der Nobel-Marke BABOR, dem Forsthaus, das die Rezeption beherbergt und einer privaten Weinbar mit Kamin-Lounge mit einem außergewöhnlichen Wein-Konzept, sowie dem Steinbacher Hof mit seinen drei exklusiven Luxus-Suiten – der Mastersuite über zwei Etagen.

Mit Juli 2017 werden nun die 7 neuen Chalets eröffnet, wobei das Wort "Chalet" bereits eine kleine Untertreibung ist, denn dabei handelt es sich um 7 Häuser von 150 bis 185 qm, auf jeweils 700 qm Grund. Ein Haus also, wie man es sich zu Hause wünscht. Ich habe jedes Haus so gebaut und eingerichtet, als würde ich selber einziehen...“, so Graf von Moltke, und führt nicht ohne Stolz durch die Häuser, die von Architekt Peter Höflinger nach original Chiemgauer Vorbildern in detailgetreuer Nachbildung so gebaut wurden, als stünden sie schon seit Jahrhunderten hier.

Graf von Moltke legte dabei grössten Wert auf höchste Wertigkeit, wie z.B. bei der Verarbeitung von Hölzern, die nach strengsten Maßstäben von Bio und Öko oft mehrfach behandelt wurden, teilweise auch der Einsatz von alten Hölzern, die in den Rau-Nächten und nach Mond-Kriterien geschlagen wurden. Mehrere regionale Handwerksbetriebe lieferten sich einen Wettbewerb im Ausdruck oft lang vergessener Handwerks-Künste und liebevollen Details, wie man sie heute meist nur noch in Schlössern, Burgen, alten Patrizier-Häusern und jahrhundertealten Pracht-Höfen vorfindet.

Träumen erlaubt

Jedes der 7 Häuser mit seinen unterschiedlichen Tiernamen, ist anders gestellt, so dass man – ja sogar vom Bett aus – den freien Blick auf die endlosen Wiesen und Wälder hat, so, als wäre man mitten in einem Märchenbuch gelandet. Träumen erlaubt. Auf Wunsch hängen und stehen bereits bei Ankunft Loden-Umhang und Gummistiefel bereit, um sogleich hinaus und durch die Natur zu streifen...

Wenn man es wünscht, wird morgens ganz still und leise ein großer Korb mit köstlichem Frühstück in den Eingangsbereich gestellt, oder auf Wunsch wird auch der Tisch gedeckt, bis der feine Duft von frischem Kaffee durchs Haus zieht und man durch ein kleines Glöckchen geweckt wird.

Und wenn dann von weit her eine Kirchturmuhr schlägt, der Abend sich friedlich und sanft über das Land im Kaiserwinkl senkt, auf der Terrasse in feinem Weiss zum Abendessen eingedeckt ist und Küchenchef Achim Hack seine göttlichen Kreationen mit phantasievoller, ursprünglich bayerischer Akzentuierung auftischt, dann geht einem das Herz auf und man weiß, dass Nachhaltigkeit viel mehr ist als nur ein Wort.

Andrea Vodermayr/Yvonne Strobl

Zurück zur Übersicht: Reit im Winkl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser