Betrieb mit knapp 10.000 Tieren in Kössen

XXL-Hühnerstall: Reit im Winkl gibt Widerstand auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So sollen die Tiere in Kössen gehalten werden.
  • schließen

Reit im Winkl/Kössen - Ein Groß-Hühnerstall soll in Kössen direkt an der Grenze entstehen. Reit im Winkl stemmte sich zuerst gegen das Projekt der Nachbarn - nun hat man keine Bedenken mehr.

Beim Altenhauser Hof in Kössen, direkt an der Grenze und ganz in der Nähe eines Golfplatzes und eines Hotels, soll ein Hühnerstall entstehen, der bis zu 9600 Junghennen Platz bietet. Noch im März verweigerte die Nachbargemeinde Reit im Winkl ihre Zustimmung - jetzt sieht die Sache aber anders aus. 

"Kotkeller" und Bio-Haltung lassen Bedenken schwinden

Der Altenhauser Hof in Kössen: Hier soll der Groß-Hühnerstall gebaut werden.

Reit im Winkls Bürgermeister Josef Heigenhauser berichtete in der Gemeinderatssitzung am Dienstag von einer Info-Veranstaltung des Kössener Bauern, der seine Pläne genauer vorstellte: Er plane einen "Kotkeller", wo der Hühnerkot geruchsarm und trocken gelagert werden könne. Die benachbarten Häuser - egal ob auf Tiroler oder auf bayerischer Seite - seien von den Gerüchen nicht betroffen, heißt es zumindest in einer amtlichen Untersuchung, die der Landwirt in Auftrag gegeben hatte.

Außerdem werde es sich bei dem Groß-Hühnerstall um eine "Bio-Junghennenaufzucht" handeln, mit der Verpflichtung zur Einhaltung der höchsten Tierschutzmaßnahmen. Bei konventioneller Tierhaltung könnten gar 30.000, statt 9600, Küken im geplanten Hühnerstall untergebracht werden. Abgesehen davon betrage die durchschnittliche Betriebsgröße in Deutschland 50.000 Hühner.

Grafik des geplanten Hühnerstalls in Kössen.

Auch bei uns weit größere Hühnerbetriebe

Letzte Bedenken von Reit im Winkler Seite, die Geflügelaufzucht in Kössen könnte später beispielsweise einmal in einen Schweinemastbetrieb umgewidmet werden, wurde ebenfalls entkräftet: Dies sei nach dem Kössener Flächennutzungsplan nicht zulässig. Der künftige Betreiber habe glaubhaft versichert, dass er den Stall im guten Einvernehmen mit den Nachbarn erstellen will, so Bürgermeister Heigenhauser am Dienstag. Einstimmig erteilte der Gemeinderat dann die Zustimmung zu den Plänen.

Auch im Landkreis Traunstein gibt es Betriebe, die sich mit der Größe des künftigen Hühnerstalls in Kössen messen können: Der Geflügelhof in Langmoos nahe Weibhausen hält 3900 Tiere, der Hof in Langenspach bei Erlstätt sogar 30.000. 

xe/sh

Zurück zur Übersicht: Reit im Winkl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser