Drei Schwerverletzte auf der B307

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schleching - Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der B307 zwischen Schleching und der Landesgrenze ein schwerer Motorradunfall. Die Straße blieb bis 18 Uhr gesperrt.

Gegen 15.30 Uhr ereignete sich auf der B307 zwischen Schleching und der Landesgrenze ein schwerer Verkehrsunfall. In einer Rechtskurve kam ein in Richtung Österreich fahrender Kradfahrer (57) auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Motorrad.

Die beiden Fahrer sowie die Sozia des entgegenkommenden Motorrades zogen sich schwere Verletzungen zu.

Rettungshubschrauber wurden angefordert, mit denen die Verletzen in Krankenhäuser geflogen wurden. Die Staatsanwaltschaft forderte einen Sachverständigen zur Klärung des Unfallherganges an.

Die Freiwillige Feuerwehr Schleching war Verkehrsregelung und Räumung der Unfallstelle eingesetzt. Die B307 war bis 18 Uhr gesperrt.

Es enstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser