Am Achberg bei Schleching

Hinweisschilder sollen Wirrwarr um Hausnummern beenden

+
Der Achberg liegt relativ weit von Schleching entfernt.
  • schließen

Schleching - Damit man sich dort leichter zurecht findet, sollen künftig Hinweisschilder auf dem Achberg den Weg zu bestimmten Hausnummern einfacher machen.

"Die Sache ist, dass die Hausnummern im Bereich Achberg sich historisch entwickelt haben. Das heißt, sie wurden in der Reihenfolge, wie die Häuser entstanden sind vergeben. Also nicht unbedingt so, wie sie an der Straße aufeinander folgen", erklärte Gemeinde-Geschäftsführerin Christine Zaiser im Gespräch mit chiemgau24.de, "Das bedeutet, dass beispielsweise die Hausnummer 37 direkt auf die 15 folgen kann und die 18 ist ganz woanders." 

Um Verwirrung für Lieferanten, Auswärtige aber vor allem auch den Rettungsdienst zu vermeiden, baten die Anwohner um Hilfe der Gemeinde. Der Achberg liegt relativ weit vom restlichen Gemeindegebiet entfernt, auf der anderen Seite der Tiroler Achen. Die dortigen Anwesen sind teilweise nur über sich vielfach verzweigende Straßen und Wege zu erreichen.

Komplette Neuordnung zu aufwändig

"Allerdings würde eine komplette Neuordnung der Hausnummern in dem Gebiet auf ein einfacheres System sehr aufwändig werden", erklärte Zaiser. Daher beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung, dass an allen Abzweigungen ausgeschildert werden sollen, wo welche Hausnummern zu finden sind. Allerdings sollen zuvor auch alle Hauseigentümer, bei denen das noch nicht der Fall ist, noch eine gut sichtbare Nummerierung an ihrem Haus anbringen. "Das war bisher leider nicht überall der Fall." Die Gemeinde werde darauf auch noch einmal gesondert hinweisen. 

hs

Zurück zur Übersicht: Schleching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser