Kot im Schnee: Ein alljährliches Problem

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reit im Winkl - Wenn der Schnee fällt und die Hunde ihrem "Geschäft" nachgehen, dann räumen nur wenige Hundebesitzer die Hinterlassenschaften weg. Dies führt zu Ärger:

Da nun die Wintersaison unmittelbar vor der Tür steht, kommt auch das alljährliche Problem mit dem Hundekot. Gerade wenn es Neuschnee gibt, oder der frisch gefallene Schnee noch schön pulverig ist, verführt das viele Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge einfach mit Schnee zu überdecken.

Im Moment ist damit das wohlbekannte Problem wunderbar gelöst. Doch es ist nicht immer so und der Schnee wird irgendwann wegtauen. Dann kommen die Häufchen wieder zum Vorschein und weil diese geniale Idee viele Hundebesitzer hatten, kommen dann auch sehr viele Häufchen heraus.

Dies ärgert dann die zu diesem Zeitpunkt anwesenden Gäste - zu Recht. Die entsprechenden Hundetoiletten sind schon wieder aufgestellt und die Touristinfo bittet alle Vermieter, immer wieder bei den Hundebesitzern darauf hinzuweisen. Die Plätze sind auch auf der Loipen- und Winterwanderkarte eingezeichnet. Es werden von der Touristinfo kostenlos die Plastikbeutel zur Verfügung gestellt, die man auch an den Hundetoiletten bekommt. Diese können ab sofort im notwendigen Umfang in der Touristinfo abgeholt werden.

Pressemitteilung Touristinformation Reit im Winkl

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser