Sechs Lokale - sechs Bands

+

Inzell - In sechs Lokalen treten in der "Nacht der Musik" sechs Bands auf. Der Besucher kommt mit einem Ticket in alle sechs Lokale. Ein Event für Jung und Alt.

Ein musikalisches Feuerwerk für Jung und Alt wird am Freitag, 22. Oktober, mit der zweiten „Nacht der Musik“ in Inzell gezündet. In sechs Lokalen treten ab 20 Uhr sechs Bands auf. Ziel des Veranstalters Günter Wimmer aus Waging in Kooperation mit der Inzeller Touristik ist es, das Dorf zu beleben und alle Generationen zusammen zu bringen.

Jeder Besucher hat mit einem Ticket (für acht Euro) Zutritt zu allen sechs Livekonzerten. Eine vorgegebene Route gibt es nicht - jeder kann sich seinen eigenen Konzertplan zusammenstellen oder sich nach Lust und Laune durch die Nacht treiben lassen.

Die Band "Kulturschock" heizt mit Unplugged-Musik in der "Rappelkiste" ein und das Duo "Joe and the Kid" im B306 mit internationalen Hits von Johnny Cash bis Bob Dylan auf Gitarren und Blues-Harp. Die Rocker von "Straight Damage" um Frontfrau Elke drehen im "Bichl Pub" mit Hits der 70er-, 80er- und 90er-Jahre auf.

Die Größen der lokalen Musikszene, "Diassei und Salei", bringen mit Mitsing-Hymnen die "Pizzeria Massimo" zum Kochen. "Buds Benzer's" begeistern im "Gasthof Kienberg" mit Songs von den Beatles, CCR, den Doors und aktuellen Hits. Mit Knallern von AC/DC, Status Quo und vielen anderen im Bereich "klassischer Rock" schütteln die "Boneshaker" im Gasthof Hirschbichler die Knochen durch. Programmflyer liegen im "Haus des Gastes" Inzell auf.

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser