Skigebiet das Beste unter 25 getesteten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von Seegatterl aus erreichen Skisportler seit Dezember 2009 das Skigebiet Winklmoosalm/Steinplatte mit einer Gondelseilbahn.

Reit im Winkl - Große Auszeichnung für Winklmoos/Steinplatte: Bei einer Studie des ADAC schnitt das Skigebiet beim Skipass-Index 2012 am besten unter 25 getesteten deutschen Skigebieten ab.

Dieser Skipass Index ist eine detaillierte Weiterführung des vom ADAC seit Jahrzehnten angebotenen "Skiatlas", dabei wurden für diesen Winter in den fünf Alpennationen insgesamt 299 Skigebiete unter die Lupe genommen.

Ergänzt wurde dieser Vergleichstest heuer erstmals durch eine Studie der Technischen Universität TU München, wobei auch die Ergebnisse einer Befragung von Skifahrern und Snowboardern in den einzelnen Skigebieten diesen Spitzenplatz des Areals Winklmoos/Steinplatte unterstrichen. Großen Anteil an diesem Ergebnis dürfte nach Einschätzung von Thomas Biersack, Projektleiter "Wintertourismus" beim ADAC, die Tatsache haben, dass von Seegatterl aus seit Dezember 2009 die Skisportler mit einer Gondelseilbahn das Skigebiet erreichen können.

Eine ganze Fülle von Daten werden bei diesem Skipass-Index ermittelt, um Vergleichbarkeit zu erzielen, grundsätzlich ginge es um die Frage: "Wie viel Piste erhält der Wintersportler für den Euro", wie dies Thomas Biersack auf einen kurzen Nenner bringt. Dabei werden "Basismerkmale" ermittelt wie beispielsweise Pistensicherheit und -präparierung, die Wartezeit an den Liftanlagen und deren Kapazität, die Schneesicherheit und Länge und Schwierigkeitsgrad der einzelnen Abfahrten.

"Man muss schon festhalten, dass das Gebiet Winklmoos/Steinplatte zwar mit einem Tageskartenpreis von 40,50 Euro für Erwachsene im nationalen Vergleich mit ganz oben steht", so der Projektleiter. Allerdings stünde dem auch ein qualitativ sehr hochwertiges Gebiet gegenüber. Festzuhalten sei in diesem Zusammenhang ferner, dass überregionale Skiverbunde meist ein deutlich besseres Preis-Leistungsverhältnis bieten können, "die Verbindung zum Tiroler Gebiet Steinplatte ist für die Winklmoosalm hier ein Glücksfall".

Im Ranking mit benachbarten Alpenländern fielen nationale Skigebiete allerdings deutlich zurück. "Gerade in Österreich werden die Gebiete teils stark subventioniert, was freilich eine internationale Vergleichbarkeit erschwert", sagt Testleiter Biersack, weswegen jedes der fünf Länder in einer eigenen Rangliste aufgeführt würde. Hinter Reit im Winkl findet sich in der Platzierung der deutschen Gebiete an zweiter Stelle Oberjoch-Bad Hindelang vor Garmisch-Partenkirchen.

Ausgezeichnet wurde Reit im Winkl vom ADAC aber nicht nur wegen dem Skigebiet Winklmoos-Steinplatte. In der Ausgabe des vergangenen Dezember des Fachblatts "ADAC-Motorwelt" rangiert der Wintersportort im Bereich "Nordic" (hier wurde die "Schneesicherheit" als besonders positiv herausgestellt) und auch in der Wertung "Familie" jeweils auf dem ersten Platz, wobei hier das breite, kindgerechte Angebot gerade für junge Wintersportler herausgestellt wurde.

ost/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser