Staatssekretär in Inzell und Ruhpolding

+

Inzell/Ruhpolding - Hoher Besuch in Inzell und Ruhpolding: Einen Besuch stattete jetzt Dr. Marcel Huber den beiden Gemeinden ab.

Staatssekretär Dr. Marcel Huber auf Stippvisite in Inzell und Ruhpolding: Einen Blitzbesuch stattete jetzt Dr. Marcel Huber, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, den beiden Sportstätten-Großbaustellen in Inzell und Ruhpolding ab.

In Inzell begrüßte Bürgermeister Martin Hobmaier den Gast aus München. Andreas Leupold von der Projektarbeitsgemeinschaft Behnisch Architekten Pohl Architekten erläuterte ihm die Planungen anhand realitätsnaher Computerbilder.

Besonders von dem imposanten Dach der Anlage, das ab Juni montiert wird, zeigte sich Huber beeindruckt. In Ruhpolding wurde er von Projektleiter Engelbert Schweiger in Vertretung von Bürgermeister Claus Pichler, der zurzeit im Urlaub ist, willkommen geheißen.

Architekt Hans-Martin Renn zeigte sich bei der Präsentation des Modells zuversichtlich, dass auch der Neubau des Biathlon-Zentrums termingemäß fertiggestellt wird. Landrat Hermann Steinmaßl dankte Huber sowohl für sein großes Interesse an der Sportregion Chiemgau als auch für die großzügige Förderung durch den Freistaat Bayern.

„Zwei wesentliche Pfeiler des Wintersports befinden sich im Chiemgau, und ich bin glücklich, dass wir uns bei ihrer Fortentwicklung im vorgegebenen zeitlichen und finanziellen Rahmen bewegen.“ Der Landkreis Traunstein selbst steuert zur Realisierung beider Projekte insgesamt 2,5 Millionen Euro bei.

Pressemeldung Landratsamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser