+++ Eilmeldung +++

Retter eilen über Grenze zu Hilfe

Schweres Zugunglück in Tschechien: Rund 30 Verletzte, mehrere Tote - Zug startete in Deutschland

Schweres Zugunglück in Tschechien: Rund 30 Verletzte, mehrere Tote - Zug startete in Deutschland

Kommunalwahl Bayern 2020

Gaukler ist die neue Bürgermeisterin in Staudach-Egerndach- Gemeinderat ausgezählt

Gemeinderatswahl in Staudach-Egerndach
+
Gemeinderatswahl in Staudach-Egerndach

Staudach-Egerndach - Am 15. März 2020 fanden die Kommunalwahlen in Bayern statt. Auch die Gemeinde Staudach-Egerndach wählte einen neuen Bürgermeister und Gemeinderat.

Auch die Staudach-Egerndacher Wahlberechtigten durften an der Kommunalwahl Bayern teilnehmen. Sie wählten, neben Landrat und Kreistag, vor allem auch den Bürgermeister und Gemeinderat. Nur eine Gruppierung hatte einen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters aufgestellt. Am Wahlsonntag wurde Martina Gauckler zur Neuen Bürgermeisterin gewählt.


Das ist der neue Gemeinderat in Staudach-Egerndach:

CSU/UWG 12 Sitze: Michael Hofer, Peter Schwarz, Bastian Starflinger, Franz Just, Ar. Andreas Mader, Andreas Fritzenwenger, Florian Maier, Sebastian Gehmacher, Bernhard Koller, Herbert Weber, Michael Sturm, Josef Bauer

Kommunalwahl 2020 - die Ergebnisse:


---

Kommunalwahl Bayern 2020 - Das ist die Kandidatin bei der Bürgermeisterwahl in Staudach-Egerndach

  • CSU/UWG: Martina Gauckler

Rückblick: Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl 2014

Die Wahl zum Bürgermeister in Staudach-Egerndach bei der Kommunalwahl 2014 war eindeutig. Amtsinhaber Hans Pertl von der CSU und der Wählergemeinschaft Staudach-Egerndach war der einzige Kandidat für die Bürgermeisterwahl 2014 und wurde mit 87,9% gewählt.

Rückblick: Das Ergebnis der Gemeinderatswahlen 2014

Bei den Gemeinderatswahlen gab es keine Gegenpartei. Die CSU/Wahlgemeinschaft/Freie Wähler/Unabhängige Wählergruppe bekam alle 12 Sitze und 98,6 Prozent der Stimmen.

Wahlergebnisse der Kommunalwahl Bayern 2020 LIVE

Am Wahlabend, den 15. März 2020, finden Sie hier alle Ergebnisse der Kommunalwahl 2020.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare