Hackschnitzel-Lkw kippt um - Fahrer verletzt

+

Staudach-Egerndach - Der Fahrer eines Hackschnitzel-Lkw verlor trotz Schneeketten in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Laster kippte um, der Fahrer wurde verletzt.

Am Dienstagvormittag sollte ein Lkw einen mit Hackschnitzel gefüllten Container auf der Forststraße von der Bairer-Alm ins Tal nach Strassberg transportieren.

Obwohl der Laster entsprechend den winterlichen Verhältnissen mit Schneeketten ausgerüstet war, rutschte er auf der schneebedeckten Forststraße in einer Kurve ins Bankett und kippte auf die Seite. Der 40-jährige Fahrer verletzte sich dabei, konnte jedoch noch per Funk seine Arbeitskollegen verständigen und selbst aus dem Führerhaus klettern.

Die herbeigeeilten Forstarbeiter übernahmen die erste Versorgung des Verletzten, der dann von Bergwachtmännern der Bereitschaften Marquartstein und Bergen mit ihren geländegängigen Allradfahrzeugen mit Schneeketten ins Tal gebracht und der Besatzung des Rettungshubschraubers übergeben werden konnte.

Die Bergung des Lkw, dessen Ladung sich teilweise entleerte, dürfte sich wegen der momentan winterlichen Verhältnisse auf der Forststraße schwierig gestalten und kann vorerst nicht mit großem Gerät durchgeführt werden.

Hackschnitzel-Lkw verunglückt bei Straßberg

Zurück zur Übersicht: Staudach-Egerndach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser