Besonderer Heimatabend

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die "Huber-Dirndl" sorgten zusammen mit ihrer Mama Lisi bei manchem Zuhörer für eine Gänsehaut.

Oberwössen - Einen Heimatabend der ganz besonderen Art bot der Trachtenverein "D'Rechlberger" Oberwössen im gut besetzten Saal des Gasthofs "Zur Post".

Denn außer den jugendlichen Gastgebern tanzten und plattelten auch die Trachtler aus Unterwössen und Marquartstein sowie die Gaujugendgruppe. Gemeinsam drückten sie die Verbundenheit zu ihrer Heimat aus. Jugendleitung der "Rechlberger". Dabei wurden über 20 Plattler und Tänze einstudiert. Doch es wurde nicht nur getanzt und geplattelt. Zur Vorbereitung des Heimatabends gehörten, nach der schweißtreibenden Vorbereitung, auch Eisessen und Grillen. Das einte den Trachtlernachwuchs noch mehr.

Ein besonderes Schmankerl des Abends war der Auftritt der "Huber-Dirndl": Sie sorgten zusammen mit ihrer Mama Lisi ob ihres schönen Gesangs dafür, dass so manchem Zuhörer eine Gänsehaut über den Rücken lief.

Die Besucher waren begeistert, so viele junge Trachtler zu erleben, die mit Stolz und Freude ihre Tracht tragen. Dem Verein signalisiert der Nachwuchs, dass er "lebt" und dass er eine gesicherte Zukunft vor sich hat.

Dabei hatte es zu Beginn des Abends eine Panne gegeben. Bis fünf Minuten vor Beginn war die angekündigte Musi noch nicht aufgetaucht. Doch ein Almtanz ohne eigene Musi-Gruppe konnte die "Rechlberger" nicht erschüttern. Schnell wurden alle anwesenden Musikanten der Gaujugendgruppe und Musikschulleiter Otto Dufter junior mit Instrumenten ausgestattet. "Die Ersatzmusikanten sind alle gute Tänzerinnen und Plattler, die wissen, wie sie spielen müssen", meinte dazu Gaujugendleiter Peter Voggenauer, "da feit si nix". Und so war es dann auch. So mancher hat dann wohl auch gar nicht gemerkt, dass eine "Ersatzmusi" zu hören war. Mithin war es auch in dieser Hinsicht ein Heimatabend der besonderen Art.

sga/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser