Weniger Unfälle, aber ein Toter!

+
Ein tödlicher Unfall ereignete sich im vergangenen Jahr im Bereich der Polizeiinspektion Ruhpolding: Auf der B305 starb

Ruhpolding - Im Einsatzbereich der Ruhpoldinger Polizei haben sich im vergangenen Jahr weniger Unfälle ereignet als noch 2008. Allerdings starb auch ein Motorradfahrer.

Im Bereich der Polizeiinspektion Ruhpolding ereigneten sich im Jahr 2009 insgesamt 155 Unfälle (2008: 159). Dies bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen kleinen Rückgang. Insgesamt ist damit das Unfallaufkommen auf einem niedrigen Niveau gehalten worden bzw. konnte es sogar noch einmal gesenkt werden. Trotzdem wurden bei 37 (34) Unfällen Personen verletzt. Dabei wurden 11 Personen schwer (+/- 0) und 42 (35) Personen leicht verletzt. Die Sachschäden beliefen sich bei allen Unfällen auf 369.000 Euro (+23.000 Euro).

Leider ereignete sich im Jahre 2009 ein tragischer Verkehrsunfall bei dem ein Motorradfahrer sein Leben verlor.

Artikel: Tödlicher Motorradunfall auf B305

Bilder vom tragischen Unfall:

Motorradfahrer stirbt auf B305

Unfallflucht begingen wie im Vorjahr 41 Fahrzeugführer. 14 Unfallflüchtige (16) konnten ermittelt werden. Gegen sie wurde jeweils ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Hauptunfallursachen waren, wie im Vorjahr, nicht angepasste Geschwindigkeit, insbesondere bei widrigen Wetterverhältnissen, ungenügender Sicherheitsabstand und Fehler beim Rückwärtsfahren und Wenden. Alkohol war bei zwei Unfällen die Ursache. Durch intensive Kontrollen sind derartige Unfälle wiederum deutlich zurück gegangen. Dies wird auch in Zukunft ein Schwerpunkt für die Beamten der PI Ruhpolding bleiben.

Im Jahr 2009 wurden 28 (41) Fahrzeugführer wegen Fahrens unter Alkohol oder Drogeneinfluss angehalten, bevor es zu einem Verkehrsunfall kam. Vier Personen konnten durch eine rechtzeitige Kontrolle im Vorfeld von einer Trunkenheitsfahrt abgehalten werden und so ihren Führerschein behalten. Schulwegunfälle ereigneten sich glücklicherweise nicht.

Die Polizei appelliert auch weiterhin an die Verkehrsteilnehmer mit Vorsicht, gegenseitiger Rücksicht und Fairness am Straßenverkehr teilzunehmen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ruhpolding

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser