Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„A super Sach!“

„Blühender Landkreis Traunstein“: CSU-Ortsverbände freuen sich über Aussaat

Blühflächenpatenschaftsaktion Unterwössen
+
von links: Geschäftsführer des CSU-Ortsverbandes Wössen Dr. Florian Lesmeister, Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Wössen und Zweiter Bürgermeister Johannes Weber, landwirtschaftlicher Aktionspartner Hans Maier sowie landwirtschaftlicher Aktionspartner und Gemeinderatsmitglied in Übersee Christian Maier (Freie Bürgerliste)

Im Landkreis Traunstein wurde im Rahmen der „Blühflächenpatenschaftsaktion“ 1.500 Quadratmeter Blühfläche durch mehrere Ortsverbände der CSU übernommen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Unterwössen - Vor Kurzem haben die CSU-Ortsverbände Unterwössen, Übersee, Grassau, Marquartstein, Staudach-Egerndach und Schleching eine gemeinsame Blühflächenpatenschaft für 1.500 Quadratmeter im Rahmen des Projektes „Blühender Landkreis Traunstein“ übernommen.

Da es sich um eine landkreisweit angelegte Aktion handelt, sind auch die Patenschaftsflächen über den gesamten Landkreis Traunstein verteilt. Deshalb war die Freude der Ortsvorsitzenden groß, als sie kürzlich erfahren haben, dass es sich bei der Patenschaftsfläche der Achentaler Ortsverbände um eine zusammenhängende handelt und sich diese dabei in der Gemeinde Übersee, genauer im Ortsteil Feldwies neben der Seestraße und in Nachbarschaft zum Chiemsee befindet.

Sie wird bewirtschaftet von Johann Maier und seinem Sohn Christian, die als landwirtschaftliche Partner und Betreuer der Patenschaft der Achentaler Ortsverbände fungieren. Hans Maier war Jahrzehnte über beim Maschinen- und Betriebshilfsring Traunstein e.V. tätig und engagiert sich seit mehreren Jahren als Beisitzer in der Vorstandschaft des Ökomodells Achental e.V. Er widmete sich in den letzten Jahren stark der Erprobung neuer Methoden der Bodenbelebung und neuer Methoden der Bekämpfung giftiger, sich stark ausbreitender Kreuzkrautarten in der Region. Christian Maier, der die elterliche Landwirtschaft fortführt, ist seit vergangenem Jahr ehrenamtlich als Mitglied im Gemeinderat Übersee engagiert.

Das Sicheinbringen in der und für die Gesellschaft ist den beiden wichtig. Und so war es für sie nur ein konsequenter Schritt, sich an der Blühflächenpatenschaftsaktion des Landkreises Traunstein und seiner Durchführungspartner zu beteiligen. Die Gesellschaft über landwirtschaftliche Handlungsweisen zu informieren, Bewusstsein für diese zu schaffen und über sie aufzuklären, sehen Hans und Christian Maier als wichtige Aufgabe an.

Nach Auswahl und Zusammenstellung einer passenden Blühpflanzenmischung erfolgte nun Anfang Mai die Aussaat durch die Landwirte Maier. Die Beteiligten hoffen auf geeignete Witterung, sodass die Saat gut gedeihen und wachsen kann. In ein paar Wochen dann werden die aus ihr hervorgegangenen Blumen Heimat und Nahrung für die verschiedensten Arten an Insekten, vor allem Bienen, Hummeln und Schmetterlinge, bieten.

A super Sach! sind sich die Vorsitzenden der beteiligten Verbände einig. Das sind Zweiter Bürgermeister in Unterwössen Johannes Weber, der die Projektbeteiligung der Ortsverbände initiiert hatte und für diese organisiert, Altbürgermeister in Übersee und Kreisrat in Traunstein Marc Nitschke, Zweite Bürgermeisterin in Grassau Daniela Ludwig, ehemaliger Gemeinderat in Marquartstein Hans Hacher, ehemaliger Gemeinderat in Staudach-Egerndach Franz Heigenhauser sowie der Schlechinger Michael Scheck junior.

Pressemitteilung CSU im Achental

Kommentare