Am Montag im Gemeinderat

Schluss mit Zweitwohnungen auch in Unterwössen?

Unterwössen - Immer mehr Gemeinden in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land wollen die Zahl der Zweitwohnungen begrenzen. Nach Berchtesgaden und Ruhpolding spricht am Montag auch in Unterwössen der Gemeinderat darüber.

Es ist für viele Gemeinden ein echtes Problem mit diesen Zweitwohnungen. Sie stehen die meiste Zeit des Jahres leer – und gleichzeitig fehlt Wohnraum für einheimische junge Familien. Deswegen überlegt auch Unterwössen, ob es in Zukunft die Zahl der Zweitwohnungen begrenzt. Dies berichtet die Bayernwelle am Montag.

Eine entsprechende Satzung ist inzwischen ausgearbeitet. Sie wird am Montag im Gemeinderat von Unterwössen diskutiert. Zunächst soll es heute nur um Information und Meinungsbildung gehen – es gibt heute noch keinen Beschluss. Damit rechnet ein Gemeindesprecher in den nächsten Monaten. 

Berchtesgaden und Ruhpolding haben schon gehandelt: Sie haben so eine Satzung bereits beschlossen – und sind damit Vorreiter in ganz Bayern.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Unterwössen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT