Pressemitteilung Achental Tourismus gKU

"Unterschiedliche Auffassungen": Achental-Tourismus trennt sich von Vorstand

+
Der Service für Gäste und Gastgeber wird in gewohnter Weise gewährleistet.

Unterwössen - Veränderungen in der Geschäftsführung: Die Achental Tourismus gKU hat sich im gegenseitigen Einvernehmen von ihrem bisherigen Vorstand Peter Linsenmann getrennt.

Grund waren unterschiedliche Auffassungen zur Unternehmensführung sowie den Zielsetzungen, mit denen im Verbund der Gemeinden Marquartstein, Schleching, Staudach-Egerndach und Unterwössen künftigen Herausforderungen im Tourismus begegnet werden soll. Vom Führungswechsel unberührt bleibt die touristische Arbeit, die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Tourist-Informationen vor Ort übernommen wird. Insbesondere der Service für Gäste und Gastgeber wird in gewohnter Weise gewährleistet. 


Für die Übergangszeit übernimmt Andreas Scheck als Vorsitzender des Verwaltungsrates der Achental Tourismus gKU kommissarisch die Aufgaben des Vorstandes. "Der Schritt, die touristischen Kräfte unserer vier Gemeinden zu bündeln, war der richtige. Die aktuellen Veränderungen - auch mit Blick auf die Corona-Situation - werden wir nutzen, um die Achental Tourismus gKU noch besser für die Zukunft aufzustellen. Gleichzeitig möchten wir uns bei Peter Linsenmann für seine engagierte Arbeit in unserem Unternehmen bedanken und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", betont Scheck.

Pressemitteilung Achental Tourismus gKU

Kommentare