Pressemitteilung CSU Wössen

Besondere Auszeichnung für Hermann Minisini

Unterwössen - Der Ortsverband Wössen, seine Vorstandschaft und seine Gemeinderatsfraktion gratulieren herzlich Hermann Minisini zur Ehrenraute in Silber des Kreisverbandes Traunstein der Christlich-Sozialen Union in Bayern e.V.

Minisini, gelernter Werkzeugmacher und studierter Maschinenbauingenieur, war den überwiegenden Teil seines Berufslebens bei der Bundeswehr als Berufssoldat bzw. Berufsoffizier tätig und beendete in dieser seinen Werdegang als Oberst. Er ist in der Gemeinde Unterwössen und über deren Grenzen hinaus vielfach und vielfältig ehrenamtlich engagiert. Dabei vor allem kommunalpolitisch.

Von 2009 bis 2015 wirkte Hermann Minisini als dreimal in Folge gewählter Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Wössen. Seit 2015, wiedergewählt 2017 und 2019, ist er - aktuell mit Erstem Bürgermeister Ludwig Entfellner und Otto Dufter - als einer der drei gleichberechtigten Stellvertreter des Vorsitzenden Johannes Weber aktiv. 

Minisini gehörte von Mai 2014 bis April 2020 dem Gemeinderat der Gemeinde Unterwössen an. In dieser Zeit war er zudem gewähltes Mitglied in dessen Rechnungsprüfungsausschuss. Auch stand er während dieser Zeit der Fraktion des CSU-Ortsverbandes Wössen im Gemeinderat als deren gewählter Vorsitzender bzw. Sprecher vor. Im Jahr 2009 hat Hermann Minisini das seitdem jährlich veranstaltete Schafkopfrennen des Ortsverbandes initiiert. Von Beginn an ist er als dessen Mitorganisator und Schiedsrichter dabei. Minisini betreut darüber hinaus die Aktionen des Ortsverbandes im Rahmen des Kinderferienprogramms des Wössener Regenbogen.

2019 wurde ihm für seine besonderen kommunalpolitischen Verdienste die Ehrenraute in Bronze des CSU-Ortsverbandes Wössen verliehen. Kürzlich wurde ihm auch die silberne Ehrenraute des CSU-Kreisverbandes Traunstein zuerkannt. Geschehen ist dies seitens dessen Vorstandschaft durch einstimmigen Beschluss im Rahmen ihrer letztmaligen, per Onlinevideokonferenz gehaltenen Sitzung unter Leitung von Vorsitzendem und Landrat Siegfried Walch. Umso bemerkenswerter ist die Auszeichnung dabei, als dass sie recht selten vergeben wird.

Der Vorsitzende des CSU-Ortsverbandes Wössen und Zweite Bürgermeister der Gemeinde Unterwössen Johannes Weber freut sich: „Hermann hat sich, vor allem in seiner Zeit als Ortsvorsitzender, in nachhaltiger und herausragender Weise verdient gemacht. Im Besonderen um die Etablierung des Austauschs und der Zusammenarbeit der Ortsverbände und Ortsvorsitzenden der Christlich-Sozialen Union in Bayern e.V. der sieben Achental-Gemeinden. Für seine Arbeit sowie Leistung gebührt Hermann Respekt und großer Dank!“.

Pressemitteilung CSU Wössen

Rubriklistenbild: © picture alliance/Daniel Karmann/dpa

Kommentare