Pressemitteilung Wasserwirtschaftsamt Traunstein

Naturnahe Umgestaltung des Wössener Bachs  

Neuer Zustand - Aufgeweiteter und umgestalteter Mündungsbereich des Wössener Bachs in die Tiroler Achen
+
Neuer Zustand - Aufgeweiteter und umgestalteter Mündungsbereich des Wössener Bachs in die Tiroler Achen

Unterwössen - Das Wasserwirtschaftsamt Traunstein führt derzeit Baumaßnahmen am Wössener Bach durch.

Der Bach wird zwischen der Mündung in die Tiroler Achen und der Kreuzung mit der B305 in Unterwössen naturnah umgestaltet und damit der ökologische Zustand verbessert. Im Bereich des Vorhabens weist der Wössener Bach bisher einen gestreckten Verlauf auf und ist äußerst strukturarm. Technische Ufer- und Sohlbefestigungen verhindern eine eigendynamische Entwicklung des Wössener Bachs und sorgen für monotone Strömungsverhältnisse. Zudem fehlen geeignete Laichhabitate in Form von Kiesflächen sowie Fischunterstände. 

Durch Strukturmaßnahmen im bestehenden Gewässerbett, wie zum Beispiel Störsteine und Totholz, wird nun der Lebensraum für Fische und viele andere Kleinlebewesen verbessert. Die Arbeiten werden von der Flussmeisterstelle Traunstein durchgeführt. Die Bauzeit beträgt ca. 6 Wochen. Eine Fortsetzung der ökologischen Maßnahmen ist für das Jahr 2021 geplant. Die Baukosten für die Gesamtmaßnahme im Unterlauf des Wössener Bachs betragen ca. 250.000 Euro. 

Bereits im Herbst 2019 wurde die Mündung des Wössener Bachs in die Tiroler Achen durch die Flussmeisterstelle Traunstein aufgeweitet und ökologisch umgestaltet. Mit dem Rückbau der bestehenden Absturzbauwerke wurde eine durchgängige Anbindung an die Tiroler Achen geschaffen. 

Pressemitteilung Wasserwirtschaftsamt Traunstein

Kommentare