Hilfe für Kinder in Unterwössen und im Achental

Spendenbrief der Kinder- und Jugendhilfe Litzelau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterwössen - Auch Helfer brauchen Hilfe. In einem Spendenbrief bittet die "Kinder- und Jugendhilfe Litzelau e.V." um Unterstützung bei ihrer wertvollen Arbeit:

Jährlich werden in unserer Region viele Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Gründen stationär in der Kinder- und Jugendhilfe untergebracht. Besorgniserregend ist hier die steigende Zahl der Kinder, die durch die zuständigen Jugendämter in Obhut genommen werden müssen. 

Zur aktiven Hilfe in dieser Situation wurde der Verein "Kinder- und Jugendhilfe Litzelau e.V." gegründet.Der Verein ist seit dem 3. November gemeinnützig anerkannt und hat seine Arbeit bereits aufgenommen. Der Verein sieht es als seine Aufgabe, betroffenen Kindern und Jugendlichen zu helfen mit einer neuen Lebenssituation umzugehen, deren Erziehung nachhaltig zu fördern, sowie notwendige Unterstützungsmaßnahmen in der Kinder- und Jugendhilfe fachlich zu begleiten. 

Wir möchten dies mit der Durchführung von Projekten für in Vollzeit untergebrachte Kinder und Jugendliche verwirklichen , insbesondere in Unterwössen und im Achental. Je nach Bedarf könnten derartige Projekte sein:

  • Betreuung und Beratung
  • Sport- und Freizeitgestaltung
  • Künstlerische, musische und kulturelle Projekte, Veranstaltungen, Workshops
  • Erziehungs-, Bildungs- und Fördermaßnahmen
  • Gestaltung von besonderen Anlässen, wie an Weihnachten, Ostern oder zum Schulbeginn
  • Zur Verfügung stellen von Spiel- und Sportmaterial

Um all diese Maßnahmen schnellstmöglich in Angriff nehmen zu können, bitten wir Sie herzlich um eine Spende, die gezielt der Inobhutnahmestelle Litzelau zu Gute kommt. Sicherlich konnten Sie die Entstehung dieser Einrichtung für Kinder und Jugendliche, die bislang ausschließlich aus privaten Mitteln finanziert wurde, in der lokalen Presse verfolgen. Viele Jahre wurden die Kinder durch die zuständigen Jugendämter in der Bereitschaftsfamilie betreut, bis hier die Kapazitäten ausgeschöpft waren und es galt, diese Betreuung kompetent und liebevoll auszubauen. Das Konzept der Inobhutnahmestelle Litzelau basiert auf jahrelanger Erfahrung und guter Zusammenarbeit mit den umliegenden Jugendämtern.

Die Inobutnahmestelle Litzelau

Nach vielen bürokratischen Hürden und Dank der Unterstützung des örtlichen Jugendamtes sowie der Gemeinde Unterwössen konnte die Inobutnahmestelle Litzelau im September 2016 unter großer Anteilnahme von offiziellen amtlichen und kirchlichen Vertretern sowie einem breiten Publikum feierlich eröffnet werden. Sie bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 1 - 15 Jahren eine Schutzstelle, wenn diese auf Grund einer drohenden Kindeswohlgefährdung vom Jugendamt aus ihrer Herkunftsfamilie genommen werden müssen. Die Kinder finden dort einen Ort, an dem sie verweilen können, bis gemeinsam mit den zuständigen Institutionen eine für sie geeignete Unterbringung gefunden werden kann. Bitte helfen Sie mit, um die Kinder vor weiteren Gefahren und Schädigungen zu bewahren, ihnen in Ihrer neuen und ungewohnten Umgebung ein Zuhausegefühl zu schenken und ihnen einen guten Start in ein neues und besseres Leben zu geben. 

Mit diesen Zeilen bitten sehr herzlichst um Ihre Spenden und wünschen Ihnen eine friedvolle und besinnliche Weihnachtszeit

Ulrike Duda (1. Vorstand), Annette Eichenauer (2. Vorstand) und Christian Schmid (3. Vorstand)

Spendenkonto: Spk Traunstein BIC: BYLADEM1TST IBAN: DE77 7105 2050 0040 5172 60

Pressemitteilung Kinder- und Jugendhilfe Litzelau e.V.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Unterwössen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser