Familien aus Syrien in Unterwössen erwartet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterwössen - Mehrere Familien aus Syrien werden bald in Unterwössen erwartet. Diese sogenannten Kontingentflüchtlinge sollen in einem Übergangswohnheim untergebracht werden.

Mit der Umnutzung eines Mehrfamilienhauses im Niederfeldweg 5 befasste sich der Unterwössener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Laut einem Bericht in der Chiemgau-Zeitung soll das Haus mit zwölf Wohneinheiten und rund 800 Quadratmeter Wohnfläche in ein Übergangswohnheim für Kontingentflüchtlinge - also Flüchtlinge, die bereits eine Aufenthaltsgenehmigung besitzen und sofort einer Erwerbstätigkeit nachgehen dürfen - verwandelt werden. Etwa 45 dieser Kontingentflüchtlinge  - allesamt Familien aus Syrien - sollen dort Platz finden, wie die Chiemgau-Zeitung weiter berichtet. Die Regierung von Oberbayern übernimmt laut dem Bericht Mietzahlung und Möblierung und stellt ferner, je als Halbtagesstelle, einen Hausmeister und eine Verwaltungsleitung.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Chiemgau-Zeitung oder auf ovb-online.de.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Unterwössen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser