"Vita Alpina" feiert 40. Geburtstag

+
Das erste Wellenhallenbad der Alpen, das "Vita Alpina" in Ruhpolding, feiert ab Samstag sein 40. Jubiläum.

Ruhpolding - Es war schon ein mutiger Schritt der Gemeindeverantwortlichen vor 40 Jahren in Ruhpolding ein Hallenbad zu bauen. Jetzt wird Geburtstag gefeiert, mit einem attraktiven Jubiläumsprogramm.

Und weil man gleich was "G'scheites" haben wollte, wagte man nicht die billigste, sondern die vorbildlichste Lösung: ein Wellenhallenbad. Dazu wird vom 4. bis 11. Dezember ein attraktives Jubiläumsprogramm angeboten.

Als am 6. November 1970 das Wellenhallenbad eingeweiht wurde, hatte sich der Gemeinderat auf einem Beratungs- und Genehmigungsmarathon in 32 Sitzungen mit der Thematik befasst. Im Nachhinein muss man feststellen, dass die Entscheidung des Gemeinderates unter Bürgermeister Leonhard Schmucker für ein Wellenhallenbad richtig war. "Vergessen Sie das atlantische Tief 'im Anzug', kommen Sie in den ewigen Frühling an der Meeresbrandung von Ruhpocabana", hieß es in der Einladung zur Eröffnung des ersten Wellenhallenbades der Alpen. Ohne Grunderwerb standen für den Bau des Bades schließlich 4,1 Millionen D-Mark zu Buche.

"Stillstand ist Rückschritt", mögen sich die Verantwortlichen gedacht haben und so wurde bereits 1974 zur weiteren Attraktionssteigerung ein kleines Freiluft-Thermo-Sprudelbecken geschaffen. 1990 wurde mit der Planung zur Sanierung und Erweiterung des Bades begonnen und 1993 mit einem neuen Eingangsbereich und Innenhof mit Dampfgrotte, Wasserfall und Wassertretbecken sowie Restaurant und Neugestaltung des Untergeschosses umgesetzt. Nach 25 Jahren zeichnete sich immer mehr die Dringlichkeit einer Generalsanierung ab, insbesondere der Technik.

"Ruhpocabana" diente vor zehn Jahren aus

Viele Hindernisse mussten überwunden werden, so dass erst 1999 die staatlichen Wirtschaftsfördermittel für die Generalsanierung und Modernisierung beantragt werden konnten. Im Dezember 2000 wurden dann schließlich die Baumaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 25,8 Millionen D-Mark abgeschlossen und das Bad unter dem neuen Namen "Vita Alpina - Wellen und Wellness" wieder eröffnet. Das einwöchige Jubiläumsprogramm beginnt am Samstag ab 19 Uhr mit einer Mitternachtssauna mit Ron Cairo sowie Livemusik mit Showeinlagen im Restaurant "Die Welle". "Preise wie anno dazumal" heißt es am Mittwoch, 8. Dezember, beim Eintritt. Wer zu Hause noch Markmünzen oder -scheine hat, kann mit diesen dann sogar bezahlen. Jeder Vita-Alpina-Gast erhält beim Eintritt eine Loskarte, mit der man mit etwas Glück ansehnliche Preise gewinnen kann. Die Ziehung der Gewinner folgt am Freitag, 10. Dezember. Am Samstag, 11. Dezember, gibt es dann für die jungen Badegäste am Nachmittag eine Wasserrattenparty mit Clown Toni Toss. Um das ganze Repertoire des Sauna- und Wellnessbereiches genießen zu können, wird während der gesamten Jubiläumswoche eine breite Palette von erholsamen Massagen angeboten. Nähere Informationen unter Telefon 08663 / 41 99 0.

hbw/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser