Bezirkstagspräsident würdigt Leistungen von Moderator und Erzähler

Der Volksmusik zuliebe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Bezirksmedaille erhielt Siegfried - "Siegi" - Götze (links) aus den Händen von Bezirkstagspräsident Josef Mederer. Foto re

Marquartstein (CH-Z) - Als Zeichen der Anerkennung hat der Bezirk Oberbayern acht Persönlichkeiten aus dem Bereich Kultur die Bezirksmedaille verliehen. Bezirkstagspräsident Josef Mederer ehrte unter anderem auch Siegfried Götze aus Marquartstein.

Wer sich für die Volksmusik in der Region am Chiemsee interessiere, so Mederer, für den sei "Siegi" Götze kein Unbekannter. Seit nunmehr 30 Jahren moderiere er als Sprecher das Traunsteiner Lindl-Singen und -Musizieren.

Diese Veranstaltung gibt es seit 1967. Man hat sie damals nach dem Wahrzeichen der Stadt Traunstein benannt: dem Lindl, der auf dem Stadtbrunnen Wache hält. Beim Lindl-Singen kommen alljährlich die besten Sänger und Musikanten aus der Region zusammen. Sie tragen ihr Repertoire vor und erhalten anschließend von einer kompetenten Beratergruppe aus namhaften Größen der Volksmusik Anregungen und Kritik. Mederer: "Ich kann mir vorstellen, dass es viel Erfahrung und Talent braucht, um als Moderator die vortragenden Musiker und die Volksmusik-Experten 'in Einklang' zu bringen."

Dass das Verbinden eine seiner großen Stärken sei, habe Götze nicht nur im Bereich der regionalen Volksmusikpflege bewiesen. Er engagiere sich spartenübergreifend auch für die Trachtenpflege und die Dialektförderung und ganz allgemein für bayerisches Brauchtum, Kunst und Kultur, so Mederer weiter. Vor genau 20 Jahren habe Götze im Brauereigasthof "Schnitzlbaumer" in Traunstein die volkskundliche Reihe "Unser Land, unser Gwand, unser Sprach" ins Leben gerufen, in der er bis heute viele dieser Themen in kurzweiliger und interessanter Weise "behandle" und bekannt mache.

Die Wurzeln der Heimat kennen und als Geschenk betrachten, das eine Generation von der anderen erhält und weitergibt - das sei Götzes Anliegen, für das er auch andere sensibilisiere. Die Arbeit mit Jugendlichen liege ihm besonders am Herzen. Vor 15 Jahren habe er das "Ritter-Marquart-Jugendsingen" ins Leben gerufen, so Mederer.

Der überregionale Volksmusikwettbewerb hat seitdem viele junge Musikerinnen und Musiker für die Volksmusik motiviert. Und auch länderübergreifend bringe Götze die Menschen zusammen: zum Beispiel bei der EuRegio-Veranstaltung "Bald hinum, bald herum". Auch diese Veranstaltungsreihe könne in diesem Jahr ein Jubiläum - ihr zehnjähriges Bestehen - feiern. Am 30. Oktober sei im Rathaussaal Traunstein die Jubiläumsveranstaltung. Das Thema laute "Österreich und Bayern eine Sprache - verschiedene Dialekte, österreichische und bayerische Autoren lesen aus ihren Werken."

Sein "verbindendes Talent" habe Götze auch bei den Grassauer Volksmusiktagen unter Beweis gestellt, die es nun schon seit zwölf Jahren gebe. Aus ganz Bayern kommen Mederer zufolge die Teilnehmer zu diesem Seminar, das zugleich Tage der Begegnung, des miteinander Singens und Musizierens sei.

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser