Wenn der Winter nicht will...

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wenn der Winter nicht will: In Blindau surren nachts die Schneekanonen.

Reit im Winkl - Wenn der Winter heuer nichts so recht kommen mag, dann muss der Schnee halt selbst gemacht werden - nach dieser Devise verfährt derzeit Reit im Winkl.

Zwei Schneekanonen surren jede Nacht im Ortsteil Blindau vor sich hin, rund 1500 Kubikmeter Schnee haben sie schon auf einen Haufen "zusammengeschneit". "Wir produzieren derzeit jede Nacht etwa acht Stunden, wobei sechs Liter Wasser jede Sekunde in Schnee verwandelt werden", erklärt dazu Reinhard Heistracher vom örtlichen Bauhofs die Schneemaschinen betreut. Passende Bedingungen wie zwei Grad Wassertemperatur und freilich Minusgrade der Umgebungsluft vorausgesetzt, kommt in kurzer Zeit die angestrebte Schneemenge zusammen. "Wir wollen in wenigen Tagen im Bereich des Langlaufstadions eine etwa 2,5 Kilometer lange Strecke mit Kunstschnee belegen", sagt Bürgermeister Josef Heigenhauser. "Dann werden wir höchstwahrscheinlich im gesamten Alpenraum der einzige Ort sein, wo Langlauf möglich ist." Etwa 4000 Kubikmeter Schnee werden dazu benötigt, "eigentlich kein Problem", wie Heistracher hofft. Bis zu 20000 Euro hat die Gemeinde für die Produktion von Kunstschnee im laufenden Haushalt eingestellt.

Chiemgau Zeitung

Zurück zur Übersicht: Achental

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser