Zehnjährige wird Dorfschützenkönigin

+
Anna Gruber ist die neue Rottauer Dorfschützenkönigin.

Rottau - Anna Gruber ist neue Dorfschützenkönigin von Rottau. Das unglaubliche daran: Anna ist erst zehn Jahre alt!

Die beiden jüngsten Teilnehmer beim siebten Rottauer Dorfschießen, ausgerichtet von der Schützengesellschaft und der Zimmerschützengesellschaft, schlugen sich hervorragend. Thomas Lackerschmid belegte den achten Platz und Anna Gruber wurde neue Dorfschützenkönigin. Beide sind erst zehn Jahre alt.

301 Schützen beteiligten sich, etwas weniger als beim letzten Mal. Bei der Preisverteilung im Gasthaus "Messerschmied" mit Bekanntgabe der Ergebnisse spielte zur musikalischen Unterhaltung die Rottauer Dorfmusi auf.

Die Überraschung war groß, als die beiden Schützenmeister Jakob Huber (SG) und Stefan Kollai (ZSG) die neue Dorfschützenkönigin proklamierten und ihr eine handgemalte Schützenscheibe mit einer Rottauer Dorfansicht und einen Sachpreis übergaben. Wurstkönig wurde Martin Gartner, gefolgt vom Brezenkönig Manfred Huber. Die Nächstplatzierten waren Uschi Moritz und Sepp Guggenbichler. Insgesamt gab es fast 100 Sachpreise.

Eine besondere Ehrung erhielten die beiden ältesten Teilnehmer, Betty Huber und Wast Laumer.

Bei den Mannschaften gingen sechs Teilnehmer in die Wertung ein, darunter maximal drei aktive Schützen. Als Preise gab es das Fleisch von zwei Sauen und einem Spanferkel. Es siegte das Team "www.Rottauer Puls.de" vor "Fischerstüberl, Personal & Stammtisch" und der Feuerwehr. Die Plätze vier und fünf belegten "Mühlwinkel" und "Lindlalm/Almerer".

Als Meistpreise für die 28 Mannschaften gab es verschieden große Bierfässer. Fünfzig Liter erhielt "Fischerstüberl", für die 58 Schützen antraten. Mit 48 Teilnehmern folgten die "Rottauer Pubs" und mit 43 der Tennisclub.

aj/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Achental

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser