Aufruf für Filmprojek​t in Aschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wegplan zum Aufnahmeort

Aschau - Zum Filmprojekt MYTHOS WALD werden noch bis zu 300 Trachtler jeder Altersklasse gesucht. Die Dokumentation über Deutsche Geschichte ist für das Jüdische Museum in Berlin.

Am Samstag, den 14. Mai 2011, finden die Dreharbeiten zu Julian Rosefeldts spannendem Filmprojekt MYTHOS WALD in Aschau im Chiemgau statt.

Dabei geht es um eine Dokumentation zu den Themen „Deutsche Geschiche“, „Wald“ und „Heimatkunde“, die für das Jüdische Museum in Berlin (und danach für weitere Museen) erstellt wird. Insgesamt werden 300 Trachtler (Männer mit Lederhose) ab der Jugend bis ins höhere Alter gesucht.

Folgende Informationen dazu:

  • Termin: Samstag, 14. Mai 2011
  • Uhrzeit: 14 Uhr bis ca. 16/17 Uhr (bitte pünktlich kommen)
  • Ort: Aschau i. Chiemgau am Hochfeld (Parkplätze an der Sauna Schützenstrasse 16, dann 10 Gehminuten)
  • bitte in Tracht (mit Lederhosen) erscheinen
  • für Verpflegung ist gesorgt (Trachtlerbier und kleine Brotzeit)
  • Dreharbeiten finden bei jedem Wetter statt

Zum Projekt: Der Film wird für das Jüdische Museum in Berlin erstellt. Es soll eine bildstarke Trachtler-Prozession im Wald gefilmt werden – die Darstellung ist ausschließlich positiv und soll eines der letzten ruhigen Bilder des Films sein mit einem Verweis zur Brauchtumspflege.

Jeder Trachtler bekommt auf Wunsch ein Porträt, das während und nach den Dreharbeiten von einer professionellen Fotografin gemacht wird. Die Filmaufnahmen stehen den Trachtenverbänden für eigene Zwecke zur Verfügung.

Kontakt vor Ort: Herbert Reiter (Bruder von Trachtenvorstand Claus Reiter) in der Tourist-Information Aschau, Telefon 08052 / 904938 oder Handy 0171- 1236749.

Tourist-Information Aschau i. Chiemgau

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser