17-Jährige schnappt sich Audi mit 250 PS

Rimsting - Eine 17-jährige „Wiederholungstäterin“ hat für eine Spritztour einen stillgelegten 250-PS-starken Audi mit Kennzeichen versehen und einen Unfall gebaut.

Die 17-Jährige aus Bayrischzell wollte einen Bekannten in Traunreut besuchen. Um dorthin zu gelangen, montierte sie kurzerhand die Kennzeichen eines zugelassenen Autos auf einen Audi A8, der nicht zugelassen war. Dieser Audi war vor fast einem Jahr stillgelegt worden, da er laut TÜV-Bericht nicht mehr verkehrssicher war. Es wurden erhebliche Mängel bescheinigt. Mit dem Audi fuhr die 17-Jährige, die keinen Führerschein hat, in Richtung Traunreut.

Am Dienstag gegen 2 Uhr morgens kam sie im Gemeindebereich Rimsting mit dem 250-PS-starken Gefährt auf Höhe des Langbürgner Sees aufgrund fehlender Fahrpraxis und überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab in den Wald und fuhr gegen eine Baumgruppe. Dabei wurde der Audi total zerstört.

Die Jugendliche hatte dabei Glück und erlitt bei dem Unfall „nur“ Prellungen und Schnittwunden. Bereits als 15-jährige lieh sie sich das Auto der Erziehungsberechtigten aus und fuhr damit auf öffentlichen Verkehrsgrund.

Ermittlungen wurden gegen die Fahrerin und auch den Fahrzeughalter eingeleitet, der das Fahrzeug nicht genügend gegen unbefugte Benutzung absicherte.

red-ch24/ir

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser