80-Jähriger verursachte schweren Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Endorf - Der Verkehrsunfall in Bad Endorf forderte zwei Schwerverletzte. Wie die Polizei jetzt mitteilte, fuhr ein 80-Jähriger ungebremst auf eine Pkw-Kolonne.

Wie bereits kurz berichtet, ereignete sich der Verkehrsunfall am Montagnachmittag um kurz vor 15 Uhr in der Traunsteiner Straße in Bad Endorf. Insgesamt waren  fünf Fahrzeuge beteiligt, zwei Personen wurden schwer verletzt. Am Unfallort hieß es noch, dass die beiden Personen lediglich mittelschwere Verletzungen davongetragen hätten.

Unfall in Bad Endorf

Wie die Polizei jetzt mitteilte, fuhr ein 80-jähriger Chieminger mit seinem Mercedes B-Klasse ungebremst auf eine Pkw-Kolonne, die an der Ampel wartete. Der 80-Jährige wurde durch den heftigen Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte nur durch den Rettungsspreizer der Feuerwehr geborgen werden. Er verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Ebenfalls schwere Verletzungen zog sich eine 23-jährige Rosenheimerin zu. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand vier Mal Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt.

Die Traunsteiner Straße war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Lesen Sie hierzu auch die Erstmeldung:

Erneut Unfall in Bad Endorf

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser