Abriss des Seebettenhauses steht kurz bevor

So soll das Seebettenhaus der Romed-Klinik einmal aussehen.

Prien - Die Bagger und Abrissbirnen rücken diesen Monat nun endlich an. Sie sollen Platz für den 30-Millionen-Neubau schaffen.

Die Computergrafik zeigt den Blick vom Bayerischen Meer aus auf den viergeschossigen Trakt. Derzeit steht dort noch der über 40 Jahre alte Vorgängerbau. Er ist zwar geräumt, aber der eigentliche Abriss hat noch nicht begonnen. In diesem Monat sollen endgültig die Bagger anrollen, teilte ein Sprecher der Klinik jetzt auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung mit. Ursprünglich war einmal der November vergangenen Jahres anvisiert worden. Der Landkreis Rosenheim will in den nächsten Jahren für den Neubau der beiden großen Bettentrakte an seinem Krankenhaus über 30 Millionen Euro ausgeben.

Repro re/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser