Almabtrieb in Sachrang: Über 1000 Schaulustige dabei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Sachrang - Die Kalbinnen und Jungkühe, die von den Almen des Prientals rund um Sachrang ins Tal zurück kamen, genossen ihren Auftritt entlang der Sachranger Dorfstraße sichtlich.

Aufgebuscht und geschmückt mit frischem Grün, mit bunten Bändern, Latschenzweigen und Papierrosetten, zogen sie zusammen mit Sennern unter dem Klang der Glocken um den Hals ins Dorf ein. Die Straßenränder waren dicht gesäumt mit Zuschauern, die sich die Rückkehr des Almviehs anschauen wollten. Zwei Wochen früher als sonst beendeten die Sachranger Bauern die Sommerfrische ihrer Rinder in diesem Jahr. Über 70 Kühe und Kalbinnen kamen von den Sommerweiden auf den umliegenden Almen herunter, bis zu zwei Stunden brauchten sie bis auf den Dorfanger in Sachrang. Der Almabtrieb war für die Sachranger eine willkommene Gelegenheit, wieder einmal ein Fest auszurichten und miteinander die glückliche Rückkehr zu feiern. Im Tal warteten über 1000 Schaulustige, die sich das farbenprächtige Schauspiel nicht entgehen lassen wollten. Sachranger Bäuerinnen versorgten die Gäste mit Brotzeit und Schmankerln, zur Unterhaltung spielten die Talbach-Buam auf.

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser