Anlieger laufen Sturm gegen Straßenausbau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit diesem Plakat protestiert ein Anwohner gegen den Straßenausbau.

Chieming - Gegen den geplante Ausbau der zwei Kilometer langen Stötthamer Straße in Chieming laufen die Anlieger Sturm.

Sie lehnen einmal die hohen Kosten ab, die die Gemeinde mit der Erschließungsbeitragssatzung zu 90 Prozent auf die Bewohner abwälzt, zum anderen befürchten sie deutlich mehr Verkehr. Stattdessen plädieren die Anlieger für eine Tempo-30-Zone oder eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h. Die Ausbauarbeiten sollen am 20. September beginnen.

Lesen Sie mehr darüber morgen in der Chiemgau-Zeitung.

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser