Vermisste Frau tot aufgefunden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau im Chiemgau - Seit Montag wurde die 57-jährige Doris O. vermisst. Am Donnerstagmittag wurde die Frau tot im Bereich der Kampenwand aufgefunden.

Polizeisprecher Jürgen Thalmeier:

O-Ton

Seit Montag, den 25. Juni, wurde die 57-jährige Doris O. aus dem Landkreis vermisst. Sie wurde im Bereich der Kampenwand vermutet. Am Donnerstagsvormittag wurde dieser Bereich mit starken Kräften der Polizei und Bergwacht abgesucht.

Doris O. wurde das letzte Mal am Sonntag, den 24. Juni, gegen 18 Uhr, gesehen. Die Überprüfung der bekannten Anlaufpunkte führte zu keinen Erfolg. Es ist bekannt, dass sich die vermisste Frau gerne in den Bergen aufgehalten hat. Ihr Pkw konnte am Mittwochabend, 27. Juni, auf dem Wanderparkplatz Hintergschwendt, zwischen Bernau und Aschau gelegen, verlassen aufgefunden werden.

Unter Führung der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee sind daraufhin am Mittwoch in der Nacht umfangreiche Suchmaßnahmen angelaufen. Diese wurden am Donnerstag, ab 6 Uhr, mit Unterstützung der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, der Bergwacht Aschau-Grassau, einem Polizei- und einem Rettungshubschrauber, sowie zwei Diensthundeführern und zwei Man-Trailer-Hunden, fortgesetzt.

Ein Rettungshubschrauber hat dann gegen 11.00 Uhr eine leblose Person zwischen den Bergen Raffen und Hochalpenkopf, süd-östlich der Kampenwand, festgestellt. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der geborgenen Frau um die seit 25.06.12 vermisste Doris O. aus dem Landkreis Rosenheim. Durch die nachgeführten Einsatzkräfte konnte die abgestürzte Frau mit Hilfe des Rettungshubschraubers geborgen werden.

Die Alpine Einsatzgruppe hat die Ermittlung bezüglich eines Bergunfalls aufgenommen. Derzeit sind keine Hinweise für die Beteiligung von weiteren Personen vorhanden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Polizei

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser