Der Bergdoktor im "Hollywood der bayerischen Alpen"

+

Aschau im Chiemgau - Mit der Kampenwand im Hintergrund ist die Gemeinde bestens geeignet für eine Filmkulisse. Ein Folge der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" wurde jetzt abgedreht.

Die Gemeinde Aschau im Chiemgau glänzte wieder einmal als Filmkulisse: Eine Folge für die erfolgreiche Kultserie „Der Bergdoktor“ wurde soeben wieder im sogenannten „Hollywood der bayerischen Alpen“ abgedreht. Hans Sigl alias "Bergdoktor Dr. Martin Gruber" war begeistert vom beeindruckenden Bahnhofsareal mit der Kampenwand als traumhafte Kulisse im Hintergrund. Vom Zeitpunkt her könnte es wohl nicht besser passen, denn am Sonntag, 14. Juli, wird das 135-jährige Jubiläum der Chiemgaubahn mit einem großen Fest an den Bahnhöfen Aschau i.Chiemgau und Prien a.Chiemsee sowie historischen Dampflokfahrten auf der Strecke gefeiert.

Bergdoktor-Dreharbeiten in Aschau

Der "Bergdoktor" versicherte beim Dreh, dass durch diese Aufzeichnungen in gewohnter Weise wieder bei Millionen ZDF- und ORF-Zuschauern das Priental durch „laufende Bilder“ zur besten Sendezeit Begeisterung auslösen wird. Ein genauer Sendetermin für diese Folge ist derzeit noch nicht bekannt. Weitere Informationen zum Bahnfest am 14. Juli gibt es in der Tourist Info Aschau i.Chiemgau, Tel. 08052 / 90490 und unter www.chiemsee-alpenland.de

Pressemeldung Tourist Info Aschau i.Chiemgau

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser