Almen küren die Schönste

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ab dem 7. Juli steht die Kampenwand ganz im Zeichen der Miss-Wahlen.

Aschau/Landkreis - Sie suchen die Allerschönste: Heidi Klum mit "Germany's next Topmodel", Eva Padberg mit "Das perfekte Model" und Christina Pfaffinger mit der "Miss Kampenwand".

Doch die Schönheit, nach der CAT-Geschäftsführerin Pfaffinger Ausschau hält, muss mehr haben als eine wohlgeformte Figur, große Augen und seidig glänzende Haare. Sie stöckelt nämlich nicht auf Highheels über den Catwalk, sondern stakst auf vier Hufen über die Almwiesen der Kampenwand.

Fünf bewirtschaftete Almen gibt es im Aschauer Kampenwandgebiet und auf jeder von ihnen verbringen Kühe ihre Sommerfrische. Doch welche Kuh ist die schönste? Diese Frage versucht der Chiemsee-Alpenlandverband mit seiner "Miss Kampenwand"-Aktion zu klären. Vom 7. Juli bis 8. August kann sich jeder Wanderer beteiligen. Wahlzettel gibt es in den beteiligten Hütten, der Möslarnalm, der Steinlingalm, der Schlechtenbergalm, der Gorialm und der Maisalm sowie in den Tourist-Infos in Aschau und Felden. Wer an dem Gewinnspiel teilnimmt, hat auch die Chance, attraktive Preise zu gewinnen.

"Wir wollten heuer einen Schwerpunkt auf die Berge setzen, nachdem im letzten Jahr mit der Landesausstellung auf der Herreninsel sich viel um den Chiemsee gedreht hat", erzählt Pfaffinger. Die Ausgangsidee war, das Thema Alm Besuchern möglichst authentisch zu vermitteln, ohne großen Rummel und ohne Klischees wie "Auf der Alm, da gibt's koa Sünd". Mit diesem Ziel setzen sich Tourismusverband, Almbauern und die Touristinfo Aschau zusammen, um gemeinsam eine Idee zu entwickeln.

Aus Sicht der Touristikerin ideal: Die "Miss Kampenwand"-Aktion lässt sich gut in die "Brotzeit"-Kampagne einbetten, mit der der CAT 2012 bundesweit für Urlaub in Stadt und Landkreis Rosenheim wirbt. So bietet jede Alm ihren Gästen eine eigene Brotzeit. Darüber hinaus wird es ein Rahmenprogramm mit Musikantenauftritten auf den Almen oder geführten Wanderungen mit Aschauer Bäuerinnen geben, die nicht nur Geschichten von Kühen und Sennern erzählen, sondern auch einen Einblick geben in das Leben auf einer Alm. "Wichtig war uns, dass die Veranstaltungen zum Almleben passen", so Pfaffinger.

Am Ende der Aktion wird die Kuh mit den meisten Stimmen prämiert und erhält den Titel "Miss Kampenwand 2012". Eine Frage bleibt da noch offen: Was bekommt eigentlich die Siegerkuh? "Die schönste Kuh bekommt eine ganz besonders schöne Glocke", so Pfaffinger. "Was könnte sich eine Kuh Schöneres wünschen?"

Klaus Kuhn (Oberbayerisches Volksblatt)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Aschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser