Lesungen und Seminare im Bankerldorf

Aschauer Autorenwoche und Lesungspotpourri

Aschau im Chiemgau - Alljährlich treffen sich in der zweiten Woche nach Ostern Autorinnen und Autoren aus dem gesamten Bundesgebiet, um in Aschau gemeinsam zu lernen, zu reflektieren und neue Ideen für Geschichten zu entwerfen.

Das Bankerldorf haben sich die Schreibenden ausgewählt, weil es sie inspiriert. Der Blick zum Schloss oder von der Kampenwand hinunter zum Chiemsee oder der gemütliche Platz am Wasserfall sind Orte, an die sich die AutorInnen zurückziehen, um an ihren Romanen und Kurzgeschichten zu feilen.Dass mittlerweile Romane auf dem Markt sind, die ganz oder teilweise in Aschau im Chiemgau geschrieben wurden, spricht für sich. Einen Einblick in ihre Arbeit geben die AutorInnen beim Lesungspotpourri am Sonntag, 23. April um 19.30 Uhr im Haus des Gastes, Kampenwandstrasse 36a, Aschau im Chiemgau. Der Eintritt zu diesem Abend beträgt 5 Euro.

Lesungspotpourri

Freuen Sie sich darauf, Lesungen aus dem Krimi "Wolfstanz" von Ursula Hahnenberg, dem historischen Roman "Heidelbeerkind" von Marion Bischoff und den Liebesromanen "Gleichklang" und "Echo des Glücks" von Gabi Schmid und Monja Luz zu hören. Doch damit nicht genug: Die schreibende Zunft war im vergangenen Jahr derart von der Chiemgaugemeinde inspiriert, dass sie ihr gleich ein ganzes Buch widmeten. Die Bankerl-G'schichten erobern seit Monaten die Herzen ihrer Leser. Und so geben verschiedene Autorinnen während des Lesungspotpourris auch einen Einblick in ihre Kurzgeschichten rund um die Aschauer Bankerl.

Selbstverständlich stehen die AutorInnen die gesamte Woche über gern auch Rede und Antwort für alle Interessierten. Zu finden ist die Gruppe im Gasthof Brucker, Gasthof Baumbach und beim Gästehaus Stockinger. Kommen Sie gern mit ihnen ins Gespräch.

Kleine Kostproben ihres Tuns geben verschiedene Autoren auch bei kleinen Leseeinlagen am Dienstag, 25. April um 15 Uhr im Gasthof Brucker. Jeder, der einmal einem Seminar der Aschauer Autorenwoche beiwohnen möchte, kann sich gern noch anmelden. Alle Infos finden Sie unter www.aschauer-autorenwoche.de.

Die Initiatorin der Aschauer Autorenwoche, Marion Bischoff, bezeichnet Aschau im Chiemgau als ihre zweite Heimat. Mehrmals im Jahr reist sie aus Rheinland-Pfalz an, um sich in die Berge zurückzuziehen und an ihren Büchern zu arbeiten.

Ihr Roman "Heidelbeerkind" entstand zu großen Teilen im vergangenen Jahr während der Autorenwoche.

Kein Wunder, dass Aschau auch in der Geschichte einen Platz gefunden hat.

Für Rückfragen und Platzreservierungen erreichen Sie Marion Bischoff unter 06333-2216 oder 0171-4844334.

Pressemitteilung Tourist Info Aschau und Sachrang

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Aschauer Autorenwoche 2017/facebook

Zurück zur Übersicht: Aschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser