Pressemeldung Tourist Info Aschau im Chiemgau

Bulldogtreffen 2019 am 2. Juni

+

Aschau - Bereits zum 13. Mal findet in diesem Jahr das Aschauer Bulldogtreffen statt. Am Sonntag, den 2. Juni werden ab 9: Uhr bis zu 350 Traktoren am Veranstaltungsort Natur-Freischwimmbad, Bernauer Straße, erwartet. 

Doch nicht nur Traktoren werden an diesem Tag im Priental einfinden sondern auch Bulldog, Zugmaschinen, stationäre Motoren, landwirtschaftliche Geräte und Maschinen und ihre stolzen Besitzer aus der ganzen Region. Alle bekannten Landmaschinenmarken der Zeit vor und nach dem Zweiten Weltkrieg, wie Lanz, Deutz, Kramer, Hanomag, Fendt oder Eicher erwarten die Aschauer Bulldogfreunde. 

„Wir haben schon ein paar Monate auf dieses Bulldogtreffen hingearbeitet und freuen uns über jeden der mit seiner Maschine zu uns kommt“, so Robert Stuffer, der 1. Vorsitzende. Schon damals beim Kauf waren sie der Stolz ihres Besitzers, die Traktoren, Schlepper und Bulldogs aller Fabrikate, die kleinen wendigen Traktoren aus dem Bergland ebenso, wie die PS-starken Gefährte aus dem Unterland; heute nach über 70 Jahren sind sie liebevoll restauriert und natürlich voll funktionsfähig. Manche sorgsam gepflegten Glanzstücke dürften bei ihrer Neuanschaffung in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts schlechter ausgesehen haben, als heute nach der gründlichen Überholung und der abschließenden Verschönerung mit Farbe und Pinsel. 

Es ist Ehrensache, dass jeder Teilnehmer den Festplatz auf vier Rädern erreicht, nur bei den Uralt-Veteranen, die noch auf Eisenreifen fahren oder mit Hartgummibandagen auf den Rädern machen wir eine Ausnahme“, so die beiden Vorsitzenden des Aschauer Bulldogvereins Robert Stuffer und Sebastian Aringer. 

Auch die kleinsten Besucher kommen auf ihre Kosten

Mindestens 50 Jahre haben sie schon alle auf dem Buckel die landwirtschaftlichen Veteranen, die in Aschau erwartet werden; die Bulldogvereine aus der Region werden vollzählig mit ihren Prachtstücken erscheinen. Ein interessantes und spannendes Rahmenprogramm wurde so auch für dieses Jahr wieder von den Aschauer Bulldogfreunden zusammengestellt. So gibt es verschiedenste Besonderheiten: Von der Sägegatternvorführung bis zur Steinbrechervorführung, Dampfdreschen, Dampfbulldog und vieles mehr sorgen für jede Menge Abwechslung. Für die Kinder dreht eine Miniatureisenbahn ihre Runden. 

Für Bewirtung und Musik ist gesorgt. Weitere Infos unter www.bulldogfreunde-aschau.de. Ein „Vergelt’s Gott“ den Aschauer Bulldogfreunden für die Durchführung dieser Veranstaltung und ihre unermüdliche Oldtimer-Leidenschaft. Dafür möchten wir herzlich danken. Für die Veranstaltung wünschen wir Ihnen schon jetzt ein gutes Gelingen.

Pressemeldung Tourist Info Aschau im Chiemgau

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Aschau

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT