Pressemitteilung Daniela Ludwig, MdB

"Dorfläden sind auch für den Tourismus von Bedeutung"

+
Begeisterung über die große Auswahl an der Käsetheke. Von links: Gesellschafter Sebastian Pertl, MdB Daniela Ludwig, Bürgermeister Peter Solnar, Franz-Josef Mispagel vom Mitgliederrat und Regro-Vorsitzender Sebastian Friesinger.

Aschau im Chiemgau - Er ist eine Fundgrube für Freunde regionaler Schmankerl, eine Frühstückseinkehr für Bergsteiger und ein sozialer Treffpunkt im Ort: Der Dorfladen Sachrang hat sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt, das bundesweit für Aufsehen sorgt.

Erst im Januar kürte ihn der Bundesverband multifunktionaler Dorfläden zum "Dorfladen des Jahres 2019" in der Kategorie "Kleine Orte". Zu dieser Auszeichnung gratulierte jetzt die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig persönlich. "Die Idee des Dorfladens, das Engagement der Bürger in Sachrang und die tolle Auswahl regionaler Produkte begeistern mich sehr", sagte die heimische Wahlkreisabgeordnete bei der Besichtigung des Dorfladens. "Die Dorfläden sind auch für den Tourismus wichtig. Denn viele Gäste schauen bei der Buchung ihrer Unterkunft darauf, dass sie am gesellschaftlichen Leben eines Ortes teilnehmen können. Und so ein Dorfladen ist der richtige Platz, um mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen und die starken Produkte der Region kennenzulernen."

Der Dorfladen wird als Unternehmergesellschaft von Einheimischen betrieben. Bürgermeister Peter Solnar, Franz-Josef Mispagel vom Mitgliederrat und Gesellschafter Sebastian Pertl erläuterten nach der Besichtigung des Ladens das Konzept und die Geschichte des Dorfladens. Mit dabei war auch der Regro-Vorsitzende Sebastian Friesinger, für den der Sachranger Dorfladen vor allem eine wichtige Funktion erfüllt: "Er ist für das soziale Leben und für die Dorfgemeinschaft von großer Bedeutung."

Franz-Josef Mispagel vom Mitgliederrat betonte, dass der Laden inzwischen schwarze Zahlen schreibt. "Wir legen großen Wert darauf, dass wir nicht von Banken abhängig sind. Wir zahlen unsere Miete, brauchen keine finanzielle Unterstützung der Gemeinde, sondern stemmen den Laden gemeinsam erfolgreich."

Die Auswahl regionaler Schmankerl ist sehr groß. Sie reicht von Käse, Wurst und Knödel über Backwaren, Kaffee und Gewürze bis hin zu Bio-Rindfleisch und Geschenkartikeln der Sachranger Handwerker. Die Bio-Eier stammen von Gesellschafter und Landwirt Sebastian Pertl. Er ist wie die anderen Mitglieder des Dorfladens stolz darauf, dass der Laden Mitglied des Zusammenschlusses "Region in Aktion" ist, und sich so viele Einheimische finanziell am Laden beteiligen.

Bürgermeister Peter Solnar gehört längst zu den Stammkunden des Ladens. "Für uns ist der Laden auch deshalb wichtig, weil wir Familien mit Kindern nach Sachrang holen wollen. Und Interessenten fragen mich immer gleich: wo ist ein Kindergarten und kann man hier einkaufen? Deshalb mag ich mir gar nicht vorstellen, was Sachrang ohne den Dorfladen wäre."

Pressemitteilung Daniela Ludwig, MdB

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Aschau

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT