Ein ganzer Ort zeigt Herz

"Aschau huift": Benefizaktion für leukämiekranken Raphael (2)

+

Aschau im Chiemgau - Es ist ein Schicksal, das sehr berührt: Doch der ganze Ort Aschau im Chiemgau hält hier zusammen und unterstützt die Familie Fischer in der schweren Zeit. Der zweijährige Raphael ist an einer besonders aggressiven Form der Leukämie erkrankt.

Nachdem der lebenslustige Bub in Deutschland als austherapiert gilt, wird Raphael zurzeit in Amerika medizinisch behandelt. Die anfallenden Kosten für das Spezialverfahren werden von der Krankenkasse nicht übernommen. Die Stiftung „Care-for-Rare“ übernimmt zwar einen Teil der Behandlungskosten, jedoch fehlt noch eine große Summe des im mittleren sechsstelligen Bereich liegenden Betrages.

Eine Gruppe Aschauer hat sich deshalb spontan dazu entschlossen, eine Benefizveranstaltung zugunsten des kleinen Patienten auf die Beine zu stellen, um auf unbürokratische Weise finanziell zu helfen. Es ist einfach großartig, was nun in der Kürze der Zeit an abwechslungsreichem Programm zusammen kam:

Am Sonntag, 12. November findet ein musikalischer Frühschoppen mit attraktivem Rahmenprogramm in der Festhalle Hohenaschau statt. Der Eintritt ist frei, wobei erzielte Spenden sowie der gesamte Reinerlös direkt an die betroffene Familie übergeben werden.

Das Programm startet um 11 Uhr mit der vom Herbstfest Rosenheim bekannten „Karolinenfelder Blasmusik“. Anschließend geben die „Hohenaschauer Musikanten“ zum Mittagstisch einen Auszug aus ihrem Repertoire zum Besten. Die „Danzlkrainer“ sorgen bis ca. 16 Uhr für den musikalischen Ausklang der Veranstaltung.

Tombola mit vielen attraktiven Preisen

Es wird auch kurzweilige und abwechslungsreiche Unterhaltung für Kinder geboten: Wie die Möglichkeit zum Kinderschminken, Höhlenrettungs-Simulator und Biertragerlsteigen mit der Bergwacht, Fahrzeug-Schau und Rundfahrten mit der Aschauer Feuerwehr. Als Geschenk gibt es für die kleinen Besucher noch einen „Aschau-Helium-Luftballon“.

Gewinne in Höhe von mehreren tausend Euros - wie Sachpreise vom Fernseher, Essensgutscheine in der Sterneresidenz Heinz Winkler bis zum Dirndlgwand - werden bei einer Tombola ausgelost.

Ein deutliches Zeichen für die Unterstützung zum Spendenaufruf setzen auch mehrere Persönlichkeiten und Schauspieler. Bei einer Autogrammstunde sind am Sonntag von 14 – 15 Uhr die beiden Schauspieler der Serie „Dahoam is Dahoam", Ferdinand Schmidt-Modrow und Doreen Dietel, anwesend. Auch Maximilian Brückner, Bernd Helfrich und der Aschauer Schauspieler Marcus Grüsser haben ihr Kommen zugesagt. Weiters werden noch verschiedene Video-Botschaften aus der Deutschen-Nationalmannschaft des Wintersportes bei der Veranstaltung eingespielt.

Bei einer Versteigerung kommen persönliche Utensilien wie zum Beispiel unterschriebene Startnummern von Weltmeister Björn Kircheisen und Linus Strasser unter den Hammer. Das ganze Personal der Festhalle Hohenaschau arbeitet an diesem Tag umsonst, die Getränke zum Verkauf spendiert Auerbräu und die Lebensmittel werden von der Metzgerei Angermann und Firma Bierbichler zur Verfügung gestellt.

Wer Familie Fischer helfen möchte, der sollte am kommenden Sonntag, 12. November in der Aschauer Festhalle mit dabei sein.

Weitere Infos gibt es bei der Tourist Info Aschau i.Chiemgau, Tel. 08052/90490 und unter www.aschau.de

Pressemitteilung Tourist Information Aschau im Chiemgau

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Aschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser