Übergabe der letzten Hochwasser-Spendengelder

Knapp 100.000 Euro für die Kinderklinik Aschau

+
Von Links nach Rechts: MdL Wolfgang Berthaler, Geschäftsführer Elmar Kuhn und Kämmerer Marcus Edtbauer

Aschau - Nach dem Hochwasser im Juni 2013 spendeten die Bürgerinnen und Bürger fast eine Million Euro. Diese Mittel sind nun endgültig aufgebraucht. Die letzte Spende ging an die Orthopädische Kinderklinik in Aschau.

Die letzten Spendengelder, die von den Bürgerinnen und Bürgern nach der Hochwasserkatastrophe Anfang Juni 2013 zur Verfügung gestellt wurde, sind vergeben. Landrat Wolfgang Berthaler und der Kämmerer des Landkreises Rosenheim Marcus Edtbauer übergaben dem Geschäftsführer der Orthopädischen Kinderklinik in Aschau Elmar Kuhn einen Scheck über 99.734,45 Euro. Da die vom Hochwasser betroffene Kinderklinik schon unmittelbar nach der Katastrophe 100.000 Euro aus Spendenmittel erhielt, ergänzte Geschäftsführer Kuhn die Summe auf dem symbolischen Scheck um eine „1“. 

Insgesamt hatte die vom Oberbayerischen Volksblatt unterstützte Spendenaktion 975.000 Euro für Betroffene im Landkreis Rosenheim und im Chiemgau eingebracht. Ein Vergabeausschuss im Rosenheimer Landratsamt verteilte das Geld an rund 200 Hochwassergeschädigte.

Pressemeldung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Aschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser