Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Musik auf den schönsten Almen im Chiemgau

Das Chiemgau Alm Festival startet am 25. Juni

Das Chiemgau Alm Festival startet am 25. Juni
+
Das Chiemgau Alm Festival startet am 25. Juni

Nach zwei Jahren Pause sind die Chiemgauer Berge wieder die Kulisse für eine besondere Konzertreihe: das Chiemgau Alm Festival. Es beginnt am Samstag, 25. Juni, mit dem Eröffnungskonzert „Klingende Hochplatte“ im Almgebiet der Hochplatte. 

Die Mitteilung im Wortlaut:

Aschau im Chiemgau - Auf das Konzert der Marktkapelle Grassau folgt ein geselliges Musikantentreffen. Zwei Wochen lang können Gäste anschließend Volksmusik, Klassik und Jazz und erstmals sogar ein musikalisches Schauspiel - „Mozart auf da Oim“ - auf beliebten Almen genießen. Die auf einer Anhöhe liegende „Streichenkirche“ in Schleching bietet die Bühne für ein Klarinettenquartett, die Priener Hütte für die bekannten Grassauer Blechbläser. Traditionelle „Oim Musi“ und „Hoagascht“ sind etwa auf der Hefteralm in Grassau, im Forsthaus Adlgass in Inzell und auf der Schwarzachenalm bei Ruhpolding zu hören. Viele Konzerte lassen sich mit einer Wanderung verbinden. Neben dem traditionellen Abschluss der Konzertreihe, einer Bergmesse auf dem Hochgern am Sonntag, 10. Juli, gibt es am selben Tag zwei Ausflüge in die Moderne mit Jazz, Blues und Rock. Bei jedem Konzert werden Festivalmarkerl à fünf Euro zum freiwilligen Kauf angeboten. Eintritt kostet nur das Konzert am 29. Juni in der Streichenkirche (15 Euro).

Alle Details zum Programm und zu Wandermöglichkeiten stehen auf https://www.chiemsee-chiemgau.info/alm-festival sowie im Flyer, der in den Touristinfos der Region ausliegt.

Terminübersicht:

Samstag, 25. Juni, 15 Uhr
Eröffnungskonzert „Klingende Hochplatte“

Rachlhang, Grassauer Almen
Marktkapelle Grassau
ab 17 Uhr Musikantentreffen Rachlalm

Sonntag, 26. Juni, 11 Uhr
Almtanz

D‘Räsedenz & Trachtenverein Unterwössen
Rechlbergalm beim Hubert, Oberwössen

Mittwoch, 29. Juni, 19:30 Uhr
„Variable Klangfarben“

Klarinettenquartett Clarinetti Noricum
Streichenkirche, Schleching
Eintritt 15 Euro

Donnerstag, 30. Juni, 19 Uhr
Hoagascht „Guade Freind“

6-Egg-Musi & Heine Albrecht
Klostergasthof Maria Eck, Siegsdorf

Freitag, 1, Juli, 18 Uhr
Hoagascht „Wohl auf der Alm...“

Rothen Diandln, Kraxenbacher Musikanten, Erntedank-Ensemble
Schwarzachenalm, Ruhpolding

Freitag, 1. Juli, 18 Uhr
„Mozart auf der Oim“ - Musikalisches Schauspiel

Wolfgang Diem, Sebastian Krause, Johannes Weber
Hindenburghütte, Reit im Winkl

Samstag, 2. Juli, 17 Uhr
Bergkonzert

Grassauer Blechbläser Ensemble
Priener Hütte, Sachrang

Dienstag, 5. Juli, 19 Uhr
„Gschmeidig aufgspuit“

Oim Musi
Hefteralm, Grassau

Samstag, 9. Juli, 18 Uhr
„Oimerisch aufgspuit“

Martal Musi, Zwoaländermusi, Bergwasserl Musi
Forsthaus Adlgass, Inzell

Sonntag, 10. Juli, 11 Uhr
Bergmesse am Hochgern

Musikkapelle Marquartstein & Alphornbläser
Diensthütte Kaltenbrunn

Sonntag, 10, Juli, 14 Uhr
„Oim Blues“
Tschekey & The Blues Kings
Gaststätte Hochfellnblick

Pressemitteilung Chiemgau Tourismus e. V.